12. Juni 2023 / Wissenswertes

Die Innenstadt Verl mitgestalten: Auftaktveranstaltung zum ISEK

Morgen findet eine Auftaktveranstaltung statt

Wie sich die Verler Ortsmitte zukünftig entwickeln könnte, will die Stadt Verl mit einem Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept – kurz ISEK – herausfinden. Alle Bürgerinnen und Bürger sind deshalb eingeladen, sich bei der Auftaktveranstaltung am Dienstag, 13. Juni, von 18 bis 20.30 Uhr in der Mensa des Schulzentrums (St.-Anna-Straße 26) zu beteiligen. Unter dem Motto „Innenstadt gemeinsam gestalten: Ein Entwicklungskonzept für die Ortsmitte von Verl!“ führt das projektbegleitende Planungsbüro Stadt + Handel aus Dortmund durch den Abend.

Was macht die Ortsmitte von Verl aus und welche Anreize gibt es für die Bürgerinnen und Bürger für einen Innenstadtbesuch? Mit welchen Qualitäten und Angeboten kann Verl punkten und sich gegenüber Nachbarkommunen und dem Online-Handel positionieren? Was braucht es, um die Innenstadt langfristig attraktiv zu gestalten? Mit diesen und weiteren Fragen wird ein umfassender Blick auf Bereiche wie Stadtgestaltung, Mobilität, Grünanlagen, öffentliche Plätze, Gastronomie und Einzelhandel oder Kultur gelegt. „Wir wollen unseren Ortskern durch gemeinsame Ideen weiterentwickeln und würden uns sehr freuen, wenn sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger an dem Gestaltungsprozess beteiligen“, lädt Bürgermeister Michael Esken zur Mitwirkung ein.

Bei der Auftaktveranstaltung wird das Planungsbüro zunächst einen Einblick in Trends und Herausforderungen der Innenstadtentwicklung geben und die Ziele des ISEKs für die Verler Innenstadt aufzeigen. Anschließend sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem gemeinsamen Rundgang durch die Ortsmitte eingeladen. Dabei soll gemeinsam diskutiert werden, was gut läuft und wo es Handlungsbedarfe gibt. Eine Anmeldung ist für den Abend nicht erforderlich.

Mit dem ISEK soll ein strategischer Rahmen für die zukünftige Entwicklung der Ortsmitte erarbeitet werden. Ziel ist es, bestehende Konzepte zu bündeln, Handlungsbedarfe zu identifizieren und konkrete Maßnahmen abzuleiten. Der gesamte Prozess ist durch den stetigen Dialog sowie direktes und gemeinsames Handeln geprägt. Diese erste Bürgerbeteiligung bildet somit den Auftakt des Beteiligungsprozesses.

Weitere Informationen zum ISEK sowie zum weiteren Projektablauf finden Interessierte auf dieser Themenseite.

Quelle & Bild: Stadt Verl 

Meistgelesene Artikel

Neue Mietobergrenzen im Kreis Gütersloh zum 1. Juli
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Die Mietobergrenzen für Bezieher von Bürgergeld und von Sozialhilfe werden zum 1. Juli angepasst. Dabei...

weiterlesen...
Spazieren hilft gegen Kreuzschmerzen
Aus aller Welt

Rückenschwimmen, Krafttraining oder Pilates: Um ihre Kreuzschmerzen zu lindern, versuchen Menschen vieles. Eine Studie aus Australien kommt zum Ergebnis, dass schon einfaches Spazieren helfen kann.

weiterlesen...
Übersicht über aktuelle Baustellen
Stadt Verl

Wann, wo und wie lange? Hier finden Sie Informationen über aktuelle Verkehrsbaustellen im Stadtgebiet. So können Sie...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mord an pflegebedürftiger Frau: Neun Jahre Haft für Rentner
Aus aller Welt

Nach einem Schlaganfall ist seine Frau zum Teil gelähmt. Der 72-Jährige kümmert sich um sie. Ein Pflegedienst kommt zweimal die Woche, bietet weitere Hilfe an. Er lehnt ab. Bis ihm alles zu viel wird.

weiterlesen...
Japankäfer-Kolonie in Schweiz erhöht Gefahr für Deutschland
Aus aller Welt

Er frisst Felder leer und Bäume kahl: In der Schweiz nahe der deutschen Grenze breitet sich der Japankäfer aus. Das hat Konsequenzen hierzulande.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Lebewohl-App – Der Unterstützer in schweren Trauerzeiten
Wissenswertes

Die Trauer wird oft von dem Druck begleitet, zahlreiche administrative Aufgaben in kurzer Zeit zu bewältigen.

weiterlesen...