26. September 2021 / Aktuell

Klageverfahren gegen Eltern-Kind-Einrichtung an der Osningstraße ist vom Tisch

An der Osningstraße wir weitergebaut

Nachdem das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster im vergangenen April den Baustopp für die Eltern-Kind-Einrichtung, die von der Diakonischen Stiftung Ummeln in Verl errichtet wird, aufgehoben hat, wird an der Osningstraße weitergebaut.

Inzwischen ist das gesamte Klageverfahren gegen das Bauprojekt vom Tisch: Die Klage vor dem OVG Münster gegen den Bebauungsplan wurde vom Kläger zurückgezogen. Auch die Klage gegen die Baugenehmigung, die vor dem Verwaltungsgericht Minden anhängig war, wurde für erledigt erklärt.

Der Kläger hatte gegen den Bau der Eltern-Kind-Einrichtung geklagt, da er diese in einem reinen Wohngebiet für nicht zulässig hielt. Das VG Minden war ebenfalls der Auffassung, dass es sich bei dem geplanten Wohnprojekt der Diakonischen Stiftung Ummeln um eine soziale Einrichtung handelt und verhängte im März 2020 einen Baustopp. Inzwischen wurde der Bebauungsplan, der bereits 1976 in Kraft getreten war, vom Rat der Stadt Verl unter anderem dahingehend geändert, dass die aktuelle Baunutzungsverordnung angewendet werden kann. Danach sind soziale Einrichtungen in reinen Wohngebieten ausnahmsweise zulässig. Die Klage wurde damit von beiden Parteien für erledigt erklärt und das Verfahren eingestellt. Die Eltern-Kind-Einrichtung soll nach Angaben der Diakonischen Stiftung Ummeln voraussichtlich Ende des Jahres fertiggestellt sein.

Quelle: Stadt Verl

Foto: Pixabay / annawaldl

Meistgelesene Artikel

Markt der Möglichkeiten
Good Vibes

Mehr als 40 Verler Vereine präsentieren sich am 3. Oktober beim Markt der Möglichkeiten

weiterlesen...
Sommer, Sonne und frischer Wind
Good Vibes

Kinderfreizeit in Cuxhaven

weiterlesen...
Straßenkünstler, Kinderflohmarkt und Kindermusikfestival
Veranstaltung

Die Michaeliswoche lädt die ganze Familie in die Innenstadt ein

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Garderobe von García Márquez wird für Stiftung verkauft
Aus aller Welt

Die Garderobe des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez wird mehr als sieben Jahre nach seinem Tod veräußert. Der Erlös von 400 Kleidungsstücken geht an karitative Zwecke.

weiterlesen...
Schwangere Frau in Lüneburg erstochen
Aus aller Welt

In Lüneburg hat ein Mann seine Lebensgefährtin leblos in der Wohnung aufgefunden. Sie wurde wohl erstochen. Die Frau war schwanger.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Nächste Sprechstunde des Bürgermeisters am 2. September
Aktuell

Eine Anmeldung ist nicht notwendig

weiterlesen...
Impfzentrum: Container bei Bessmann schließt Mittwoch
Aktuell

Skeptiker scheinen Johnson&Johnson zu bevorzugen

weiterlesen...