20. März 2018 / Allgemein

Earth Hour auch in Verl

Jeder kann mitmachen

Earth Hour auch in Verl

Stadtverwaltung beteiligt sich an der Earth Hour

Am kommenden Samstag, 24. März, ist es wieder soweit: Um 20.30 Uhr machen Millionen Menschen, Städte und Wahrzeichen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht aus. „Earth Hour“ (deutsch: Stunde der Erde) nennt sich die weltweite Klima- und Umweltschutzaktion, die 2007 vom WWF Australia ins Leben gerufen und seitdem jedes Jahr im März stattfindet, um den Klimaschutz ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rufen. Erstmals beteiligt sich jetzt auch die Verler Stadtverwaltung an der Aktion: Das sonst von außen angestrahlte Rathaus bleibt für eine Stunde dunkel. „Im Vergleich ist es nur ein kleines Zeichen, das wir in Verl setzen, aber was zählt, ist die Symbolkraft. Denn auch für einen erfolgreichen Umwelt- und Klimaschutz kommt es auf den Beitrag jedes Einzelnen an“, sagt Bürgermeister Michael Esken. „Und so hoffe ich, dass auch möglichst viele Verlerinnen und Verler unserem Beispiel folgen und an diesem Abend für eine Stunde das Licht ausmachen, um die Aktion zu unterstützen.“ Im Fokus der diesjährigen „Earth Hour“ stehen die zahlreichen Arten, die durch die Klimakrise bedroht sind. Die Aktion soll weltweit Millionen Menschen dazu motivieren, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln – weit über die 60 Minuten hinaus.

Meistgelesene Artikel

Tote bei Gewalttaten im Umfeld von Hochschulen in den USA
Aus aller Welt

Zwei Schauplätze, Tausende Kilometer voneinander entfernt: In den USA sind mehrere Menschen Gewalttaten auf oder nahe dem Campus von Universitäten zum Opfer gefallen.

weiterlesen...
Journalist und Sprachkritiker Wolf Schneider gestorben
Aus aller Welt

Was ist gutes Deutsch? Wolf Schneider hatte in seinen Büchern die Antwort parat. Er zählte zu den bekanntesten Journalisten des Landes, bildete Generationen von Medienschaffenden aus. Nun ist er gestorben.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zukünftig mehr alte und weniger arbeitende Menschen
Aus aller Welt

In den kommenden Jahren wird es in Deutschland mehr alte Menschen geben, die Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter hingegen könnte sinken. Das Ergebnis: mehr Pflegebedürftige und weniger Arbeitende.

weiterlesen...
Nach Kollision - Neue Gleise zwischen Hannover und Berlin
Aus aller Welt

Seit der Güterzug-Kollision auf der viel genutzten Strecke laufen die Reparaturarbeiten auf Hochtouren. Auch die Oberleitungen werden erneuert. Schon bald könnte es aber wieder freie Fahrt geben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kitas: Info-Tag mit individuellen Terminen
Allgemein

Am 02. Oktober ist Informationstag

weiterlesen...
Saisonende und Hundeschwimmen
Allgemein

Ende der Verler Freibad-Saison

weiterlesen...