6. September 2019 / Allgemein

Impro-Theater „Zukunft im Keller?!“ in der Tiefgarage mit den Stereotypen

Ist unsere Zukunft noch zu retten?

Ist unsere Zukunft noch zu retten? Die Meldungen über Rekord-Hitze und soziale Kälte überschlagen sich und am liebsten möchte man zum Lachen in den Keller gehen. Und genau das machen Klimaschutzmanagement und Gleichstellungsstelle! Am Freitag, 27. September, präsentieren sie in der Tiefgarage an der Volksbank (Wilhelmstraße) das Impro-Theater „Die Stereotypen“ aus Bielefeld. Los geht’s um 19.30 Uhr. Tickets gibt’s ab sofort.
Unter dem Motto „Zukunft im Keller?!“ widmen sich die Stereotypen einem ernsten Thema von der humorvollen Seite. Mit Szenen, Liedern und Gedichten zu den großen Zukunftsthemen, in Sekundenschnelle improvisiert nach Stichworten aus dem Publikum, ergründet das Duo Marvin Meinold und Nele Kiessling, wie und ob wir alle noch zu retten sind. Ein Zukunftsblick mit Augenzwinkern in die Zukunft der Welt, der Stadt Verl und aller Besucherinnen und Besucher.
Bei den Stereotypen ist jeder Auftritt Premiere und jede Szene ein Unikat. Denn sie stehen ohne Textbuch, Bühnenbild, Kostüme und Regie auf der Bühne, sondern lassen sich von den Vorgaben der Zuschauerinnen und Zuschauer inspirieren. So wird das Publikum zum Regisseur und darf sich auf viele spontane Einfälle der Stereotypen freuen. Selbst wenn im Zuschauerraum ein Glas umkippt, wird das umgehend humorvoll in die Szene eingebaut.
Tickets gibt’s für neun Euro im Vorverkauf im Rathaus und in der Buchhandlung Pegasus sowie unter kartenvorverkauf@verl.de oder Tel. 961-199. An der Abendkasse kostet der Eintritt zwölf Euro.


Foto: © Fabian Stürtz

Meistgelesene Artikel

Sender Straße gesperrt
Aktueller Hinweis

Ersatzhaltestellen für Busverkehr

weiterlesen...
Rodungsarbeiten in der ersten Januarwoche
Aktueller Hinweis

Sperrungen auf dem Kühlmannplatz

weiterlesen...
Kleine Highlights für Deine Silvesterparty
Rezepte

Glückskekse selber backen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Geschwisterpaar tot in Stausee gefunden
Aus aller Welt

Seit Freitag galten sie als vermisst. Jetzt sind eine 22-Jährige und ihr minderjähriger Bruder tot in einem Stausee entdeckt worden.

weiterlesen...
Suche nach radioaktiver Kapsel in Australien
Aus aller Welt

Die auf dem Weg nach Perth abhanden gekommene Fracht ist klein, hat es aber in sich: Die Strahlenmenge des Cäsium-137 entspricht im Umkreis von einem Meter zehn Röntgenbehandlungen innerhalb einer Stunde.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kitas: Info-Tag mit individuellen Terminen
Allgemein

Am 02. Oktober ist Informationstag

weiterlesen...
Saisonende und Hundeschwimmen
Allgemein

Ende der Verler Freibad-Saison

weiterlesen...