12. Dezember 2019 / Allgemein

Perfekt ausgerüstet für den ersten Schultag

Schulranzen- und Rucksack-Spende vorrangig für bedürftige Alleinerziehende

Schulranzen- und Rucksack-Spende vorrangig für bedürftige Alleinerziehende 

Perfekt ausgerüstet für den ersten Schultag
 
Gütersloh. Der erste Schulranzen begleitet Erstklässler in einen neuen Lebensabschnitt und wird dabei zu einem ganz besonderen Erinnerungsstück. Damit sich auch Kinder aus bedürftigen Familien über ihre Lieblingstasche freuen können, spenden Monika und Markus Stratmann von der Rheda-Wiedenbrücker Firma Ranzenfee & Koffertroll seit 16 Jahren gemeinsam mit ihren Lieferanten Schulranzen und -rucksäcke an bedürftige Familien im Kreis Gütersloh. Am Freitag, 6. Dezember, wurde die Spende im Kreishaus an die Caritas übergeben, die die Verteilung übernimmt.

Die Aktion unter der Schirmherrschaft von Landrat Sven-Georg Adenauer findet jährlich traditionell vor Weihnachten statt, sodass die künftigen Schulkinder ihren Ranzen im Idealfall unter dem Weihnachtsbaum auspacken können.
Vorrangig die Kinder Alleinerziehender sollen einen der knapp 200 Schulranzen- oder Rucksäcke erhalten. „So hat damals die Spendenaktion angefangen und dieser Aspekt ist uns ganz wichtig“, betont Markus Stratmann. Zwischenzeitlich sei die Zielgruppe etwas erweitert worden, jetzt besinnen sich die Spender wieder auf die Ursprünge: „Egal ob Frauen oder Männer, egal aus welchem Land sie stammen – wer alleine erzieht, hat es besonders schwer und ist einem hohem Armutsrisiko ausgesetzt. Sie werden vorrangig bedacht, so ist dies auch gegenüber den Kindergärten kommuniziert worden.“

Die Spendenaktion findet in Kooperation mit der Caritas statt, die mit den regionalen Kitas in Kontakt tritt, um anhand von Vorschlagslisten die Alleinerziehenden zu ermitteln, die die Spende am nötigsten haben. Adenauer begrüßte das Ehepaar Stratmann als Initiatoren der Aktion sowie die Kooperationspartner der Caritas und Vertreter der Lieferanten bei der offiziellen Spendenübergabe im Foyer des Kreishauses Gütersloh und dankte allen Beteiligten für ihr großes finanzielles und soziales Engagement.

Zu der Erstausstattung gehört häufig – je nach Modell – nicht nur die Schultasche, sondern auch eine Federmappe und ein Turnbeutel. So ein Ranzenset kostet schnell mal zwischen 200 und 250 Euro und kann damit nicht nur für Alleinerziehende zum finanziellen Kraftakt werden. Knapp 200 Kinder stehen auf der diesjährigen Weihnachtsliste der Spendenaktion – weniger als in den vergangenen Jahren. Wenn Spenden übrig blieben, so Stratmann, gingen diese an bedürftige Familien in der Nachbarschaft, etwa nach Lippstadt, Oelde oder Bielefeld-Ummeln. Die Ranzenspende gilt als eine der größten sozialen Einzelspenden im Kreisgebiet und erfolgt ergänzend zu den staatlichen Hilfen.
In diesem Jahr beteiligt sich auch ein neues Unternehmen: Beckmann (Norwegen). Schon lange mit im Boot sind die Lieferanten School-Mood, Hama, McNeill, Ergobag (Fond of Bags) und Deuter. Die Hersteller übernehmen etwa die Hälfte der Spendensumme, die andere Hälfte trägt das Ehepaar Stratmann.
 
Bildzeile:
Übergabe der Schulranzen- und Rucksäcke im Kreishaus (v.l.): Marcel Schröder (Ergobag), Marlene Engelbreth (Beckmann), Birgit Kaupmann (Caritas), Hansjörg Meyer (McNeill), Stephan Epp (Hama, Step by Step), Schirmherr Landrat Sven-Georg Adenauer, Damian Juranek (School-Mood), Monika Stratmann (Ranzenfee und Koffertroll), Esther Hartmann (Caritas) und Markus Stratmann (Ranzenfee und Koffertroll). Foto: Kreis Gütersloh

Meistgelesene Artikel

Tote bei Gewalttaten im Umfeld von Hochschulen in den USA
Aus aller Welt

Zwei Schauplätze, Tausende Kilometer voneinander entfernt: In den USA sind mehrere Menschen Gewalttaten auf oder nahe dem Campus von Universitäten zum Opfer gefallen.

weiterlesen...
Journalist und Sprachkritiker Wolf Schneider gestorben
Aus aller Welt

Was ist gutes Deutsch? Wolf Schneider hatte in seinen Büchern die Antwort parat. Er zählte zu den bekanntesten Journalisten des Landes, bildete Generationen von Medienschaffenden aus. Nun ist er gestorben.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Auf Sarg der Queen zugerannt: Mann muss in Psychiatrie
Aus aller Welt

Tausende Menschen gingen wenige Tage nach dem Tod der Queen schweigend an ihrem Sarg vorbei, um ihr die letzte Ehre zu erweisen. Ein Mann rannte jedoch auf den Sarg zu. Das hat nun Folgen für ihn.

weiterlesen...
Kondome in Frankreich für junge Leute bald gratis
Aus aller Welt

Die Anti-Baby-Pille und weitere Verhütungsmittel wie eine Spirale gibt es in Frankreich bereits kostenlos für unter 25-Jährige. Nun kündigt Präsident Macron eine «kleine Verhütungsrevolution» an.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kitas: Info-Tag mit individuellen Terminen
Allgemein

Am 02. Oktober ist Informationstag

weiterlesen...
Saisonende und Hundeschwimmen
Allgemein

Ende der Verler Freibad-Saison

weiterlesen...