8. August 2021 / Aus aller Welt

Eine Tonne Kokain in Container in Südafrika beschlagnahmt

Die in Durban beschlagnahmten Drogen haben einen Straßenwert von umgerechnet 29 Millionen Euro. Gefunden wurden sie in einem Schiffscontainer des KfZ-Herstellers Scania.

Die beschlagnahmten Drogen haben einen Straßenwert von umgerechnet 29 Millionen Euro.

In der südafrikanischen Hafenstadt Durban ist nach Angaben einer Spezialeinheit der Polizei eine Tonne Kokain beschlagnahmt worden.

Die Drogen mit einem Straßenwert von umgerechnet 29 Millionen Euro wurden demnach in einem Schiffscontainer mit Lkw-Teilen des zu VW-gehörigen Kfz-Herstellers Scania gefunden, sagte die Polizeieinheit Hawks. Erste Ermittlungen wiesen darauf hin, dass das Kokain heimlich aus dem Container entfernt und das Containersiegel mit einer Kopie ersetzt werden sollte. Die Suche nach den Tätern dauere noch an, hieß es.

Zusammenhang mit Drogenfund im Juli vermutet

Die Polizei nimmt an, dass der Drogenfund in Zusammenhang mit einer Beschlagnahmung von 715 Kilo Kokain in der Wirtschaftsmetropole Johannesburg im Juli steht, bei der die Drogen ebenfalls in einem Scania-Container getarnt wurden. Ursprungsort der Drogen sei damals der brasilianische Hafen in Santos gewesen, hieß es.

Seit März wurden in Südafrika nach Polizeiangaben mehr als vier Tonnen Kokain beschlagnahmt. Der Großteil der Drogen sei für andere Länder bestimmt gewesen, während rund 20 Prozent der Drogen als Zahlung an die Schmuggler und den Konsum innerhalb Südafrikas bestimmt waren, so die Polizei.


Bildnachweis: © Polizei/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Tote bei Gewalttaten im Umfeld von Hochschulen in den USA
Aus aller Welt

Zwei Schauplätze, Tausende Kilometer voneinander entfernt: In den USA sind mehrere Menschen Gewalttaten auf oder nahe dem Campus von Universitäten zum Opfer gefallen.

weiterlesen...
Journalist und Sprachkritiker Wolf Schneider gestorben
Aus aller Welt

Was ist gutes Deutsch? Wolf Schneider hatte in seinen Büchern die Antwort parat. Er zählte zu den bekanntesten Journalisten des Landes, bildete Generationen von Medienschaffenden aus. Nun ist er gestorben.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Riesenwelle trifft Kreuzfahrtschiff - Gast stirbt
Aus aller Welt

Das Unglück ereignet sich, als die «Viking Polaris» vor Argentinien einen Sturm durchfährt. Vier Passagiere werden verletzt. Das Schiff selbst nimmt nur begrenzt Schaden und kann weiterfahren.

weiterlesen...
Weniger Geburten durch Belastungen der Pandemie
Aus aller Welt

2022 kamen rund acht Prozent weniger Neugeborene auf die Welt als noch im Vergleichzeitraum des Vorjahres. Statistiker sehen dafür vor allem die Corona-Pandemie und die Impfstrategie als Ursache.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Riesenwelle trifft Kreuzfahrtschiff - Gast stirbt
Aus aller Welt

Das Unglück ereignet sich, als die «Viking Polaris» vor Argentinien einen Sturm durchfährt. Vier Passagiere werden verletzt. Das Schiff selbst nimmt nur begrenzt Schaden und kann weiterfahren.

weiterlesen...
Weniger Geburten durch Belastungen der Pandemie
Aus aller Welt

2022 kamen rund acht Prozent weniger Neugeborene auf die Welt als noch im Vergleichzeitraum des Vorjahres. Statistiker sehen dafür vor allem die Corona-Pandemie und die Impfstrategie als Ursache.

weiterlesen...