29. Mai 2023 / Aus aller Welt

Erfolgreicher deutscher Bergsteiger im Himalaya vermisst

Ein erfahrener Berg- und Skiführer bricht allein auf, um den dritthöchsten Berg der Welt zu besteigen. Nun wird er vermisst. Ein Rettungsteam mit vier Sherpas sucht nach dem Allgäuer.

Der Kanchenjunga im Himalaya. (Archivbild)
von dpa

Der bekannte Bergsteiger Luis Stitzinger aus dem Allgäu wird im Himalaya vermisst. Der erfahrene Berg- und Skiführer sei allein auf dem dritthöchsten Berg der Welt, dem Achttausender Kanchenjunga (8586 Meter) an der Grenze zwischen Indien und Nepal, unterwegs gewesen, sagte Thaneshwor Guragain, ein Mitarbeiter seiner nepalesischen Expeditionsfirma Seven Summit Treks, der Deutschen Presse-Agentur.

Dienstleistungen von Sherpas hat Stitzinger demnach nur im Basislager genutzt. Zuletzt habe ihn ein einheimischer Bergsteiger vom Volk der Sherpa am vergangenen Donnerstag beim Abstieg auf rund 8500 Metern gesehen.

Ein Mitarbeiter aus dem nepalesischen Tourismusministerium bestätigte, dass Stitzinger vermisst wird. Die Expeditionsfirma schickte nach eigenen Angaben ein Rettungsteam mit vier Sherpas. Es konnte zuletzt aber angesichts schlechten Wetters nicht hochsteigen, hieß es. Außerdem hätten sie nicht seinen genauen Ort, da sein GPS-Gerät während seines Aufstiegs aufgehört habe, Signale zu senden.

Stitzinger bestieg mehrere Achttausender und andere hohe Berge, teils auch mit seiner Frau Alix von Melle, die ebenfalls Bergsteigerin ist. Zusammen veröffentlichten sie das Buch «Leidenschaft fürs Leben: Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt». Bei der Beschreibung zum Buch heißt es: «Luis war schon als Kind in den Bergen zu Hause; der erfahrene Bergführer und Expeditionsleiter krönt Besteigungen mit spektakulären Skiabfahrten. Oft stellt die Sorge umeinander die Beziehung auf die Probe.»


Bildnachweis: © gms/Antje_Schmid/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Neue Mietobergrenzen im Kreis Gütersloh zum 1. Juli
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Die Mietobergrenzen für Bezieher von Bürgergeld und von Sozialhilfe werden zum 1. Juli angepasst. Dabei...

weiterlesen...
130 Einsatzkräfte auf dem Weg nach Gelsenkirchen
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Wenn heute Abend Georgien auf Portugal trifft, sind bereits 130 Einsatzkräfte aus dem Kreis Gütersloh vor...

weiterlesen...
Spazieren hilft gegen Kreuzschmerzen
Aus aller Welt

Rückenschwimmen, Krafttraining oder Pilates: Um ihre Kreuzschmerzen zu lindern, versuchen Menschen vieles. Eine Studie aus Australien kommt zum Ergebnis, dass schon einfaches Spazieren helfen kann.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zahl der untergebrachten Wohnungslosen in Deutschland steigt
Aus aller Welt

Die Zahl der untergebrachten wohnungslosen Menschen steigt kontinuierlich. Insbesondere eine Gruppe macht den Großteil aus.

weiterlesen...
Mutmaßlicher Serienmörder in Kenia - 42 Morde gestanden
Aus aller Welt

Die Ermittler sprechen von einem Psychopathen: Ein 33 Jahre alter Mann wurde in Kenia als mutmaßlicher Serienkiller festgenommen. Er soll schon ein neues Opfer gesucht haben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Zahl der untergebrachten Wohnungslosen in Deutschland steigt
Aus aller Welt

Die Zahl der untergebrachten wohnungslosen Menschen steigt kontinuierlich. Insbesondere eine Gruppe macht den Großteil aus.

weiterlesen...
Mutmaßlicher Serienmörder in Kenia - 42 Morde gestanden
Aus aller Welt

Die Ermittler sprechen von einem Psychopathen: Ein 33 Jahre alter Mann wurde in Kenia als mutmaßlicher Serienkiller festgenommen. Er soll schon ein neues Opfer gesucht haben.

weiterlesen...