10. Oktober 2021 / Aus aller Welt

Erneut Patient aus Psychiatrie bei Heilbronn geflohen

Bereits vor zweieinhalb Wochen waren vier Männer aus einer geschlossenen Station der Klinik entkommen - darunter drei Straftäter, die als gefährlich gelten. Die Polizei warnt davor, Anhalter mitzunehmen.

Nach dem Vorfall vor zweieinhalb Wochen, bei dem vier zum Teil als gefährlich geltende Männer aus der Klinik bei Heilbronn geflohen waren, wird nach drei Flüchtigen noch gefahndet. (Arch...

Erneut ist ein Patient aus der psychiatrischen Klinik in Weinsberg bei Heilbronn geflohen. Die Polizei suchte am Sonntag nach dem 40-Jährigen, wie die Beamten mitteilten.

Der Mann war auf einer offenen Station der Einrichtung untergebracht. Am Samstagabend setzte die Polizei bei der Suche in der Region auch einen Hubschrauber ein. Autofahrer in der Gegend sollten keine Anhalter mitnehmen, hieß es.

Bereits vor rund zweieinhalb Wochen waren vier Männer aus einer geschlossenen Station der Klinik ausgebrochen. Die Männer, darunter drei rechtskräftig verurteilte Straftäter, gelten als gefährlich.

Ein Mann wurde einen Tag nach der Flucht festgenommen, nach den übrigen Männern wird weiter gesucht. Einen Zusammenhang mit der Flucht des 40-Jährigen gebe es nicht, teilte eine Polizeisprecherin mit.


Bildnachweis: © Bernd Weißbrod/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Tote bei Gewalttaten im Umfeld von Hochschulen in den USA
Aus aller Welt

Zwei Schauplätze, Tausende Kilometer voneinander entfernt: In den USA sind mehrere Menschen Gewalttaten auf oder nahe dem Campus von Universitäten zum Opfer gefallen.

weiterlesen...
Journalist und Sprachkritiker Wolf Schneider gestorben
Aus aller Welt

Was ist gutes Deutsch? Wolf Schneider hatte in seinen Büchern die Antwort parat. Er zählte zu den bekanntesten Journalisten des Landes, bildete Generationen von Medienschaffenden aus. Nun ist er gestorben.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wermelskirchener Babysitter nennt seine Taten «abscheulich»
Aus aller Welt

Der 45-jährige Mann, der über Jahre Kinder sexuell missbraucht haben soll, hat sich erstmals vor Gericht geäußert. Mehr als 120 Taten werden ihm vorgeworfen.

weiterlesen...
«Frieden mit Natur» - Start von Weltnaturgipfel in Kanada
Aus aller Welt

30 Prozent der Land- und Meeresflächen sollen bis 2030 unter Schutz gestellt werden. Das Ziel ist ambitioniert - UN-Chef Guterres warnt, die Menschheit werde zur «Massenvernichtungswaffe».

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Wermelskirchener Babysitter nennt seine Taten «abscheulich»
Aus aller Welt

Der 45-jährige Mann, der über Jahre Kinder sexuell missbraucht haben soll, hat sich erstmals vor Gericht geäußert. Mehr als 120 Taten werden ihm vorgeworfen.

weiterlesen...
«Frieden mit Natur» - Start von Weltnaturgipfel in Kanada
Aus aller Welt

30 Prozent der Land- und Meeresflächen sollen bis 2030 unter Schutz gestellt werden. Das Ziel ist ambitioniert - UN-Chef Guterres warnt, die Menschheit werde zur «Massenvernichtungswaffe».

weiterlesen...