15. Juni 2021 / Aus aller Welt

Ex-Polizist räumt Kindesmissbrauch ein

Ein 63-Jähriger muss sich wegen 14-fachen Kindesmissbrauchs und einer Vergewaltigung vor Gericht verantworten. Er habe «ganz überwiedend gestanden», sagte eine Gerichtssprecherin.

Der angeklagte pensionierte Polizeibeamte im Gerichtssaal des Landgerichts Düsseldorf.

Im Prozess um den Missbrauch dreier kleiner Mädchen vor dem Landgericht Düsseldorf hat ein ehemaliger Polizist die Vorwürfe weitgehend eingeräumt.

Der 63-jährige Angeklagte habe beim Prozessauftakt am Montag «ganz überwiegend gestanden», sagte eine Sprecherin des Landgerichts am Dienstag.

Zuvor hatte die «WAZ» berichtet. Nach der Verlesung der Anklageschrift war die Öffentlichkeit ausgeschlossen worden. Zeugen waren zum Prozessauftakt am Montag nicht gehört, aber Fotos in Augenschein genommen worden.

Der Angeklagte muss sich wegen 14-fachen Kindesmissbrauchs und einer Vergewaltigung vor Gericht verantworten. Die Taten sollen über einen Zeitraum von 13 Jahren in einer Düsseldorfer Kleingartenanlage begangen worden sein. Zudem seien bei der Durchsuchungen seiner Wohnung mehr als 1000 Bilder schweren sexuellen Kindesmissbrauchs gefunden worden, hieß es in der Anklage.

Der Pensionär sitzt seit Januar in Untersuchungshaft. Die mutmaßlichen Opfer sind heute 14, 22 und 25 Jahre alt. Am 30. Juni soll der Prozess fortgesetzt werden.


Bildnachweis: © Rolf Vennenbernd/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Tote bei Gewalttaten im Umfeld von Hochschulen in den USA
Aus aller Welt

Zwei Schauplätze, Tausende Kilometer voneinander entfernt: In den USA sind mehrere Menschen Gewalttaten auf oder nahe dem Campus von Universitäten zum Opfer gefallen.

weiterlesen...
Journalist und Sprachkritiker Wolf Schneider gestorben
Aus aller Welt

Was ist gutes Deutsch? Wolf Schneider hatte in seinen Büchern die Antwort parat. Er zählte zu den bekanntesten Journalisten des Landes, bildete Generationen von Medienschaffenden aus. Nun ist er gestorben.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Verbreitung akuter Atemwegserkrankungen außergewöhnlich hoch
Aus aller Welt

Die Grippewelle in Deutschland hat dieses Mal früh begonnen. Doch auch andere Atemwegserkrankungen führen zu auffällig vielen Arztbesuchen, meldet das RKI.

weiterlesen...
Steigende Energiepreise machen Tierbestattungen teurer
Aus aller Welt

Nach dem Tod eines geliebten Haustieres entscheiden sich viele Besitzer, das Tier einäschern und bestatten zu lassen. Auch dort machen sich inzwischen Preissteigerungen bemerkbar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Verbreitung akuter Atemwegserkrankungen außergewöhnlich hoch
Aus aller Welt

Die Grippewelle in Deutschland hat dieses Mal früh begonnen. Doch auch andere Atemwegserkrankungen führen zu auffällig vielen Arztbesuchen, meldet das RKI.

weiterlesen...
Steigende Energiepreise machen Tierbestattungen teurer
Aus aller Welt

Nach dem Tod eines geliebten Haustieres entscheiden sich viele Besitzer, das Tier einäschern und bestatten zu lassen. Auch dort machen sich inzwischen Preissteigerungen bemerkbar.

weiterlesen...