8. Februar 2022 / In Verl entdeckt...

Zwei weitere Ladestationen für E-Bikes

Am Verler Busbahnhof und auf dem Rathausplatz

Das Fahrrad wird immer beliebter: Auch in Verl werden immer öfter Wege mit dem Drahtesel zurückgelegt, sei es zur Arbeit, zum Brötchenholen oder auch für den Wocheneinkauf. Dabei steigen immer mehr Menschen auf elektrobetriebene Fahrräder um. Denn durch die Motorunterstützung können problemlos auch längere Distanzen zurückgelegt und größere Lasten transportiert werden. Die Stadt Verl reagiert auf den Trend und hat jetzt zwei weitere Fahrradladestationen eingerichtet.

Die beiden neuen Stationen am Verler Busbahnhof und auf dem Rathausparkplatz können ab sofort kostenlos genutzt werden und bieten die Möglichkeit, bis zu vier E-Bikes gleichzeitig zu laden. Sofern kein eigenes Ladekabel vorhanden ist, befinden sich im jeweils dazu gehörigen Ladekabelschrank zwölf Ladekabel der gängigsten Akkuhersteller.

Die bereits vorhandene Station in der Hauptstraße wurde ebenfalls mit einem Ladekabelschrank ausgestattet; bisher waren die Ladekabel nur im benachbarten Grillhouse oder der gegenüberliegenden Eisdiele erhältlich. Nun können E-Bikes auch hier flexibel und unabhängig von den Öffnungszeiten geladen werden. 

Am Busbahnhof soll zudem eine neue Reparaturstation die Möglichkeit bieten, kleinere Reparaturen an seinem Fahrrad selbst vorzunehmen. Die Station, die voraussichtlich im Laufe der nächsten Tage direkt neben der Ladestation installiert wird, enthält mehrere Werkzeuge sowie eine Luftpumpe. „Die kostenlose Möglichkeit, seinen Akku zu laden, einen Reifen mit Luft zu befüllen oder eine Schraube festzuziehen, steigert die Flexibilität der Radfahrerinnen und Radfahrer und macht ein gewisses Stück unabhängiger. Dies ist sowohl auf kurzen Wegen im Alltag interessant, aber auch für Radfahrerinnen und Radfahrer, die überregional beispielsweise auf dem Europaradweg R1 unterwegs sind“, erläutert Lauritz Kanne, Mobilitätsmanager der Stadt Verl.

Weitere städtische Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs sollen unter anderem im Integrierten Mobilitätskonzept der Stadt entwickelt werden. Hier ist angedacht, voraussichtlich nach den Osterferien mit den Bürgerinnen und Bürgern über konkrete Maßnahme zu diskutieren.

Bildzeile:
Klimaschutzmanager Dr. Fabian Humpert und Mobilitätsmanager Lauritz Kanne (v. l.) probieren die neue Ladestation am Busbahnhof aus. Direkt neben der Station wird voraussichtlich im Laufe der nächsten Tage noch eine Fahrrad-Reparaturstation installiert.

Quelle & Bild: Stadt Verl

Meistgelesene Artikel

Juwelendiebstahl: Weiterer Tatverdächtiger festgenommen
Aus aller Welt

Paukenschlag im Dresdner Juwelen-Prozess: Fahnder der sächsischen Polizei nehmen einen Besucher der Hauptverhandlung fest, der den Beschuldigten bei der spektakulären Tat geholfen haben soll.

weiterlesen...
Stadt erwirbt zwei stadtbildprägende Immobilien
Wusstest du das?

Haus Sender Straße 1 und das Hotel "Kaunitzer Krug"

weiterlesen...
Doku soll Einblick in Boris Beckers Leben geben
Aus aller Welt

Ein wochenlanger Prozess, jetzt Haft in einem viktorianischen Gefängnis: Boris Becker sorgt als öffentliche Figur für Schlagzeilen. Eine Doku will den Menschen dahinter zeigen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Pferde und Schweine können menschliche Stimmlage deuten
Aus aller Welt

Pferdefans sind davon schon lange überzeugt: Ihr Lieblinge haben ein sehr feines Gespür für die Art, wie mit ihnen gesprochen wird. Nun konnten das Forscherinnen auch in einer Studie zeigen.

weiterlesen...
Hochhauseinsturz im Iran: Zahl der Toten steigt auf 29
Aus aller Welt

Am Montag stürzte in der Hafenstadt Abadan ein im Bau befindliches Einkaufszentrum ein. Unter den Trümmern werden noch weitere Leichen vermutet. Nun kommt es zu Protesten gegen die Bauherren.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie