25. März 2024 / Kreis Gütersloh

Über 100 Blutspender in den Kreishäusern

Gütersloh/Rheda-Wiedenbrück. Auch dieses Jahr hat das Deutsche Rote Kreuz (DRK) wieder zur Blutspende in die...

von Saskia Henning

Gütersloh/Rheda-Wiedenbrück. Auch dieses Jahr hat das Deutsche Rote Kreuz (DRK) wieder zur Blutspende in die Kreishäuser in Wiedenbrück und Gütersloh eingeladen. Mit dabei waren Landrat Sven-Georg Adenauer und Werner Twent, Vorstandvorsitzender der Kreissparkasse Wiedenbrück. Beide spendeten Blut im Kreishaus Wiedenbrück. Insgesamt nahmen 106 Personen, hauptsächlich Mitarbeitende der Kreisverwaltung und der Kreissparkasse, an der Spendenaktion teil. Elf Personen waren Erstspendende.

Bereits seit 1991 bietet das DRK jährlich die Möglichkeit an, in den Kreishäusern Gütersloh und Wiedenbrück Blut zu spenden.

Die Aktion wird von der Abteilung Gesundheit des Kreises Gütersloh organisiert.

Wer dem guten Beispiel folgen möchte, erfährt unter der kostenlosen Hotline-Nummer 0800-1194911, wann die nächsten Blutspendenaktionen in der Umgebung stattfinden. Blutspender müssen mindestens 18 alt sein, mindestens 50 kg wiegen und sich gesund fühlen. Zwischen zwei Blutspenden ist ein Mindestabstand von acht Wochen erforderlich.

Für eine Blutspende sollte man sich etwa eine Stunde Zeit nehmen. Nach der Anmeldung und einigen Voruntersuchungen kommt die eigentliche Blutentnahme, die etwa fünf bis sieben Minuten dauert. Danach folgt eine zehnminütige Ruhephase.



Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)


Bildnachweis/Bildinformationen: Landrat Sven-Georg Adenauer (l.) und Werner Twent (r.), Vorstandvorsitzender der Kreissparkasse Wiedenbrück, nahmen an der Blutspendenaktion im Kreishaus Wiedenbrück teil. Foto: Kreis Gütersloh

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Sprechstunde der AWO-Wohnberatung am 24. April
Stadt Verl

Auch im Alter möglichst lange und selbständig in der vertrauten Umgebung zu leben: Das wünschen sich wohl die meisten...

weiterlesen...
Zwei Kater an der Marienstraße zugelaufen
Stadt Verl

Der Stadtverwaltung sind zwei schwarz-weiße Kater als zugelaufen gemeldet worden. Beide Tiere sind ca. eineinhalb Jahre...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeieinsatz an Wuppertaler Gymnasium
Aus aller Welt

Erst vor acht Wochen kam es in Wuppertal an einem Gymnasium zu einer Amoktat mit acht Verletzten. Jetzt gab es wieder einen Alarm.

weiterlesen...
Prozess um mutmaßlichen Auftragsmord im Rockermilieu
Aus aller Welt

Ein Mann wird am helllichten Tag in Köln erschossen. Laut Staatsanwaltschaft handelt es sich um einen Auftragsmord im Rockermilieu. Nun steht der mutmaßliche Auftraggeber vor Gericht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

„Ich habe meine Leidenschaft für den Beruf wiederentdeckt“
Kreis Gütersloh

Herzebrock-Clarholz. „Unser Tag beginnt um acht Uhr morgens mit einem gemeinsamen Frühstück“, erzählt Simone...

weiterlesen...
Jobcenter geht in Vermittlungsoffensive
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Trotz der aktuellen Wirtschaftslage und den Fluchtbewegungen aus Kriegsgebieten konnten im ersten Quartal...

weiterlesen...