5. April 2022 / Veranstaltung

Filmreihe für Seniorinnen und Senioren

Am 05. April, 20. April und 04. Mai

In der Filmreihe für Seniorinnen und Senioren zeigt der Heimatverein Verl am Dienstag, 5. April, um 15 Uhr im Heimathaus den Film „Verl im Jahr 1965“. Die 45-minütige Dokumentation des inzwischen verstorbenen bekannten Verlers Alfons Eikenbusch macht deutlich, wie sehr sich Verl in den letzten Jahrzehnten verändert hat. Mit seiner Kamera hat er im Jahr 1965 ein vielfältiges Bild eingefangen, das manche Erinnerung weckt.Im Anschluss an die Filmvorführung besteht bei einer kleinen Bewirtung Gelegenheit zum Austausch.

Weiter geht es anschließend in der Reihe mit dem israelisch-deutschen Spielfilm „Am Ende ein Fest“, der am Mittwoch, 20. April, gezeigt wird und sich auf melancholisch-humorvolle Weise mit dem Altwerden und dem Willen zur Selbstbestimmung beschäftigt. Zwar lebt Yehezkel (72) mit seiner Frau Levana in einem betreuten Heim, aber das Paar ist nicht auf permanente Pflege angewiesen. Als ihr Freund Max beschließt, zu sterben, entscheiden sich die drei zur Sterbehilfe. Zu dem Filmabend, der um 18 Uhr im DRK-Heim (Österwieher Straße 22) beginnt, lädt die Ambulante Hospizgruppe Verl ein.

Am Mittwoch, 4. Mai, wird dann der im Februar ausgefallene Filmnachmittag in der Bibliothek nachgeholt. In „Und wenn wir alle zusammenziehen?“ gründen fünf Rentnerinnen und Rentner eine „Alters-WG“. Was sie sich in der Theorie wunderbar vorgestellt haben, ist in der Praxis nicht so einfach. Das Zusammenleben schürt manchen Konflikt und bringt unliebsame Wahrheiten ans Licht. Und mitten unter ihnen ist ein junger Student, der Feldforschungen über Senioren in Europa betreibt und alles mit der Videokamera dokumentiert. Der Filmnachmittag mit Kaffee und Gebäck beginnt um 14.30 Uhr. Für diese Veranstaltung, bei der die 2G-Regel gilt, wird um Anmeldung bei Sandra Hasenbein unter Tel. 961-204 oder sandra.hasenbein@​verl.de gebeten.

Die Filmreihe für Seniorinnen und Senioren ist ein Angebot des Runden Tisches zur Seniorenarbeit in Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen und Institutionen. Der Eintritt ist frei.

Quelle & Bild: Stadt Verl

Meistgelesene Artikel

Setzen sich Unisex-Toiletten an Schulen durch?
Aus aller Welt

Wer aufs Klo möchte, muss sich bislang meist entscheiden. Mit der Trennung nach Geschlechtern ist nun auch an einer Ulmer Schule Schluss. Setzt sich die Idee der neutralen Toilette durch?

weiterlesen...
Am 9. Juni Sirenentest im Kreis Gütersloh
Aktueller Hinweis

Knapp 150 Sirenen werden geprüft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Meeresschützer nach UN-Konferenz: «Zeit rennt davon»
Aus aller Welt

Umweltschützer kritisieren die aus ihrer Sicht mageren Ergebnisse der UN-Ozeankonferenz und schlagen Alarm. Umweltministerin Steffi Lemke blickt dagegen weniger pessimistisch in die Zukunft.

weiterlesen...
Nashörner 40 Jahre nach Ausrottung in Mosambik zurück
Aus aller Welt

Sie fehlten für die «Big Five» in Mosambik - nun sind die Nashörner zurück. Neben Elefanten, Löwen, Leoparden und Büffeln sollen sie künftig wieder für ein gesundes Ökosystem sorgen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Der
Veranstaltung

Matthias Poltrock stellt im Foyer des Kreishauses Gütersloh aus

weiterlesen...