8. Mai 2024 / Aus aller Welt

Freundliches Frühlingswetter an Himmelfahrt

Der Feiertag am Donnerstag beschert vielen Menschen in Deutschland ein langes Wochenende. Wo eignet sich das Wetter für einen sonnigen Ausflug?

Am langen Himmelfahrts-Wochenende wird das Wetter in Deutschland zumeist frühlingshaft.
von dpa

Hoch Thomas sorgt pünktlich zu Christi Himmelfahrt und den darauffolgenden Tagen vielerorts für freundliches Frühlingswetter in Deutschland. Während es vor allem im Südwesten warm und sonnig wird, bleibt es laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) im Nordosten kühler. Dort kann zum Wochenende auch vereinzelt Regen fallen.

«Vor allem im Westen und Südwesten werden am Wochenende Tageshöchstwerte über 25 Grad erreicht», sagte DWD-Meteorologin Jacqueline Kernn am Mittwoch in Offenbach. Bei weitgehend trockenem und oft sonnigem Wetter seien die Bedingungen für Ausflüge aller Art sehr gut. «Die Badeseen laden bei einer Wassertemperatur zwischen 12 und 15 Grad aber nur abgehärtete Schwimmer zum Planschen ein.» 

Die Prognosen im Einzelnen

Bereits zum Vatertag am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) wird neben einigen Quellwolken viel Sonnenschein erwartet und es bleibt weitgehend trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 17 und 23 Grad, an der See bleibt es laut DWD kühler. Dazu weht ein meist schwacher Wind im Norden aus Nordwest, im Süden aus Nordost.

Am Freitag zeigt sich der Himmel im Norden und Osten wolkig oder sogar teils stark bewölkt. Im Nordosten kann den Prognosen zufolge örtlich etwas Regen fallen. In den restlichen Landesteilen werden nach sonnigem Start lockere Quellwolken erwartet. 

Im Südwesten rechnen die Meteorologen mit viel Sonne. Die Temperaturen liegen bei 15 bis 20 Grad im Norden, ansonsten kann es deutlich wärmer werden bei 21 bis 26 Grad. Es weht ein schwacher Wind, in der Nordhälfte aus Nordwest, in der Südhälfte aus zunehmend östlichen Richtungen.

Am Samstag bleibt der Himmel im Nordosten überwiegend stark bewölkt, dazu fällt gelegentlich etwas Regen. Im Rest des Landes ist es laut DWD heiter, teils sonnig und trocken. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 20 und 26 Grad. Ganz im Nordosten, sowie an der See und im Bergland bleibt es kühler. Dazu weht ein überwiegend schwacher Wind aus Nordost bis Ost.

Zum Anfang kommender Woche ist es aber dann vorbei mit dem ruhigen Wetter. Nach Angaben des DWD steigt von Südwesten das Risiko teils starker Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen.


Bildnachweis: © Fabian Strauch/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Freibad-Saison startet am 3. Mai | Freier Eintritt am Eröffnungstag
Stadt Verl

Am Freitag, 3. Mai, ist es so weit: Das Verler Freibad ist startklar für die Saison und öffnet pünktlich um 6 Uhr...

weiterlesen...
Aktuell

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hochwasser im Südwesten - Aufräumen und abwarten
Aus aller Welt

Noch sind die Schäden des enormen Regens und Hochwassers im Saarland und in Rheinland-Pfalz nicht beseitigt. Doch für Dienstag steht schon neuer Regen an. Wie geht es in der Region weiter?

weiterlesen...
Tödliches Schiffsunglück in Ungarn - Kapitän festgenommen
Aus aller Welt

Ein Flussfahrtschiff ist auf dem Weg von Budapest nach Passau, als es auf der Donau höchst wahrscheinlich zu einer Kollision mit einem Motorboot kommt. Zwei Menschen sterben, fünf werden noch vermisst.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hochwasser im Südwesten - Aufräumen und abwarten
Aus aller Welt

Noch sind die Schäden des enormen Regens und Hochwassers im Saarland und in Rheinland-Pfalz nicht beseitigt. Doch für Dienstag steht schon neuer Regen an. Wie geht es in der Region weiter?

weiterlesen...
Tödliches Schiffsunglück in Ungarn - Kapitän festgenommen
Aus aller Welt

Ein Flussfahrtschiff ist auf dem Weg von Budapest nach Passau, als es auf der Donau höchst wahrscheinlich zu einer Kollision mit einem Motorboot kommt. Zwei Menschen sterben, fünf werden noch vermisst.

weiterlesen...