4. März 2021 / Veranstaltung

Zum Internationalen Frauentag: Austausch auf dem Wochenmarkt am 5. März

»Wir laden alle interessierten Frauen ein, mit uns ins Gespräch zu kommen.«

Der Internationale Frauentag am 8. März steht vor der Tür. In den vergangenen beiden Jahren hatten sich auf Einladung der Gleichstellungsstelle, des Heimatvereins und der Energieberatung zu diesem Anlass interessierte Frauen im Heimathaus getroffen, um beim gemeinsamen Kochen mit regionalen Lebensmitteln ins Gespräch zu kommen. Das ist aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr leider nicht möglich. Die Initiatorinnen möchten aber dennoch die Gelegenheit zum Austausch geben und stehen daher am Freitag, 5. März, von 11 bis 14 Uhr für Einzelgespräche auf dem Verler Wochenmarkt zur Verfügung.

Die Folgen der Coronakrise belasten Frauen offenbar noch stärker als Männer. Frauen schultern laut verschiedener Umfragen und Studien in der Pandemie weiter den größten Anteil der Arbeit in Haushalt und Familie und übernehmen gleichzeitig zusätzliche Aufgaben wie etwa Homeschooling und Kinderbetreuung. »Aufgrund der vielschichtigen Herausforderungen, denen wir Frauen uns stellen, wird es also sicherlich Gesprächsbedarf geben«, meint die Verler Gleichstellungsbeauftragte Sabine Heethey. Das Gesprächsangebot auf dem Wochenmarkt initiiert sie gemeinsam mit Gabriele Lühn und Heike Lenze („Frauen für Frauen“, Heimatverein Verl) sowie Energieberaterin Ines Perschke (Verbraucherzentrale NRW). »Ob zu Frauenfragen, zur Coronakrise oder zu den Themen Klima und Nachhaltigkeit: Wir laden alle interessierten Frauen ein, mit uns ins Gespräch zu kommen. Selbstverständlich unter den bekannten Abstands- und Hygieneregeln«, sagt Sabine Heethey.

(Pressemitteilung der Stadt Verl)

Bildquelle: ©

Meistgelesene Artikel

Vorsicht vor Brennhaaren des Eichenprozessionsspinners
Aktueller Hinweis

Nesselgift kann zu Hautausschlag und Atemproblemen führen

weiterlesen...
Mehr als 100 Hochwasser-Tote im Westen Deutschlands
Aus aller Welt

Nach den Überschwemmungen in Rheinland-Pfalz und NRW werden immer mehr Tote gefunden. Die hohe Zahl an Vermissten gibt Anlass zu noch größerer Sorge. Die Rettungsarbeiten sind im vollen Gange.

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Zug aus München in Tschechien verunglückt
Aus aller Welt

Nach einem schweren Zugunglück im Südwesten Tschechiens laufen die Rettungsarbeiten. Mindestens zwei Menschen sind nach ersten Informationen ums Leben gekommen. Einer der Züge kam aus Deutschland.

weiterlesen...
Probleme durch falsche Entsorgung der Partydroge Lachgas
Aus aller Welt

Falsch entsorgte Kartuschen mit dem als Partydroge bekannten Lachgas sorgen in französischen Müllverbrennungsanlagen für Ärger. Nicht völlig entleert können sie explodieren. Und das kann teuer werden.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Kinder und Jugendliche zu Zoom-Meetings eingeladen
Veranstaltung

Dorfentwicklungskonzepte für Kaunitz und Sürenheide

weiterlesen...