9. Januar 2019 / Allgemein

POL-GT: Polizeikontrolle

17-Jähriger versucht zu flüchten

Gütersloh (ots) - Verl (CK) -

Am Dienstagabend (08.01., 20.50 Uhr) waren Polizeibeamte in Zivil zu Fuß im Bereich der Hauptstraße/ Wilhelmstraße unterwegs. Hier bemerkten die Beamten zwei junge Männer auf Fahrrädern, die angehalten und überprüft werden sollten.
Bevor sie von den Beamten angesprochen wurden, erkannten die beiden Jugendlichen die Polizeibeamten offensichtlich als solche und versuchten über die Hauptstraße in Richtung Paderborner Straße zu flüchten, um einer Kontrolle zu entgehen. Die Polizeibeamten nahmen daraufhin mit ihrem Zivilwagen die Verfolgung der beiden Flüchtenden auf und alarmierten Verstärkungskräfte.
Im Florianweg konnte das Duo schließlich eingeholt werden. Einer der Flüchtenden hielt an und konnte hier überprüft werden. Es handelt sich um einen 17-Jährigen aus Verl.
Der zweite Mann flüchtete mit seinem Fahrrad weiter über den Marktweg in Fahrtrichtung Bahnhofstraße.
In Höhe der dortigen Postfiliale stieg der Flüchtige von seinem Fahrrad, schleuderte dieses gegen das Einsatzfahrzeug der Polizeibeamten und setzte seine Flucht zu Fuß durch einen Durchgang zurück auf die Paderborner Straße fort.
Ohne auf den fließenden Fahrzeugverkehr zu achten, rannte der Tatverdächtige über die Paderborner Straße. Um einen Zusammenstoß mit dem Mann zu vermeiden, musste ein silberfarbener Mercedes E-Klasse Kombi eine Vollbremsung einleiten.
Zwischen den Gebäuden Paderborner Straße 5 und Paderborner Straße 11 konnte der Mann schließlich festgehalten werden. Es handelt sich um einen 17-jährigen Jugendlichen aus Verl. Dieser hatte sich während seiner Flucht mehrerer Päckchen mit Betäubungsmittel entledigt, die er in Gebüsche geworfen hatten.
Dieser junge Mann wurde zur Polizeiwache nach Schloß Holte-Stukenbropck gebracht, um weitere polizeiliche Maßnahmen durchzuführen. Anschließend wurde er seiner Erziehungsberechtigten übergeben.
Gegen den 17-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Ermittlungsbeamte sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz feingeleitet.
Der Mercedes-Fahrer, der die Vollbremsung einleiten musste, wird gebeten, sich als Zeuge zu melden, Telefon 05241 869-0.

Meistgelesene Artikel

Sender Straße gesperrt
Aktueller Hinweis

Ersatzhaltestellen für Busverkehr

weiterlesen...
Hoodies von Druckerei Schmelter
Good Vibes

Droste-Haus in Verl freut sich über Spende

weiterlesen...
Martina Drosten gewinnt bei DANKE-Auslosung der Sparlotterie Erlebnisgutschein von Jochen Schweizer
Good Vibes

Sparlotterie verbindet sparen, Gemeinnütziges in der Region und die Chance auf Preise

weiterlesen...

Neueste Artikel

Über 6000 Tote nach Erdbeben in Türkei und Syrien
Aus aller Welt

Nach den schweren Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet bleibt die Situation trotz anlaufender Hilfe dramatisch. Menschen frieren, die Zerstörungen werden sichtbarer, immer mehr Tote werden gezählt.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
Aus aller Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kitas: Info-Tag mit individuellen Terminen
Allgemein

Am 02. Oktober ist Informationstag

weiterlesen...
Saisonende und Hundeschwimmen
Allgemein

Ende der Verler Freibad-Saison

weiterlesen...