22. März 2024 / Aus aller Welt

Zwei Arbeiter stürzen bei Dacharbeiten durch Lichtschacht

Schwerer Arbeitsunfall im Hamburger Hafen: Zwei Arbeiter stürzen durch einen Lichtschacht. Einer stirbt, der andere wird schwer verletzt.

Ermittler und Polizisten stehen nahe der Unglücksstelle am Hamburger Hafen.
von dpa

Bei Arbeiten auf dem Dach einer Logistikfirma im Hamburger Hafengebiet sind zwei Männer durch einen Lichtschacht gestürzt. Einer von beiden sei 15 Meter tief auf den Hallenboden gefallen. Der 61-Jährige sei dabei tödlich verletzt worden, sagt eine Feuerwehrsprecherin. Der andere Arbeiter im Alter von 37 Jahren stürzte acht Meter in die Tiefe und landete auf einem Regalboden. Dabei sei er schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei waren beide Männer mit Reinigungsarbeiten beschäftigt.

Der genaue Hergang des Unfalls im Stadtteil Wilhelmsburg ist noch unklar. Die für Betriebsunfälle zuständige Abteilung im Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen. Auch das Amt für Hochbau sei an den Untersuchungen beteiligt, heißt es.

Erst am 30. Oktober vergangenen Jahres waren vier Arbeiter beim Absturz einer Arbeitsplattform auf einer Baustelle in der Hafencity gestorben - ein fünfter Arbeiter war im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Das Baugerüst war nach Angaben der Feuerwehr in Höhe des achten Obergeschosses eines Fahrstuhlschachts zusammengebrochen und ins Untergeschoss gestürzt. Die Staatsanwaltschaft leitete danach ein Ermittlungsverfahren ein.


Bildnachweis: © Jonas Walzberg/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Übersicht über aktuelle Baustellen
Stadt Verl

Wann, wo und wie lange? Hier finden Sie Informationen über aktuelle Verkehrsbaustellen im Stadtgebiet. So können Sie...

weiterlesen...
Spielgruppenplätze für das neue Kitajahr
Aktueller Hinweis

Ab morgen (01.05.) werden Anmeldungen entgegen genommen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vermisste 13-Jährige wohlbehalten angetroffen
Polizeimeldung

Kriminalität Vermisste 13-Jährige wohlbehalten angetroffen Das 13-jährige Mädchen aus Verl wurde wohlbehalten...

weiterlesen...
Tote und Verletzte nach schweren Stürmen im Süden der USA
Aus aller Welt

Tornados, Hagel, Hitze: Erneut macht sich die Klimakrise in den USA bemerkbar. Das Extremwetter fordert mehrere Menschenleben. Diesmal trifft es besonders die Staaten Texas, Oklahoma und Arkansas.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tote und Verletzte nach schweren Stürmen im Süden der USA
Aus aller Welt

Tornados, Hagel, Hitze: Erneut macht sich die Klimakrise in den USA bemerkbar. Das Extremwetter fordert mehrere Menschenleben. Diesmal trifft es besonders die Staaten Texas, Oklahoma und Arkansas.

weiterlesen...
Zwölf Verletzte an Bord eines Flugzeugs durch Turbulenzen
Aus aller Welt

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage sind Menschen durch Turbulenzen während eines Flugs verletzt worden. Nach einem Flug von Doha nach Dublin müssen acht Personen ins Krankenhaus.

weiterlesen...