22. Mai 2024 / Kreis Gütersloh

Mehrere Personalien im nicht-öffentlichen Teil

Gütersloh. 22 Tagesordnungspunkte haben die Politikerinnen und Politiker am 28. Mai bei der 29. Sitzung des...

von Jan Focken

Gütersloh. 22 Tagesordnungspunkte haben die Politikerinnen und Politiker am 28. Mai bei der 29. Sitzung des Kreisausschusses abzuarbeiten. Die Sitzung unter Leitung von Landrat Sven-Georg Adenauer beginnt um 15 Uhr mit dem öffentlichen Teil im Sitzungssaal 2 des Kreishauses Gütersloh. Im nicht-öffentlichen Teil sind im Anschluss gleich mehrere Personalien zu beschließen. So geht es unter anderem um die neuen Abteilungsleitungen Tiefbau sowie Arbeit und Steuerung (Jobcenter). Der öffentliche Teil ist geprägt durch eine Reihe von Vorlagen, die bereits in den Fachausschüssen behandelt worden sind und die im Kreisausschuss als Bündelungsausschuss erneut auf der Tagesordnung stehen. Der Kreisausschuss ist darüber hinaus aber auch ‚Fachausschuss‘: So fallen zum Beispiel Themen aus dem Kreisarchiv direkt in seine Zuständigkeit. Deshalb sind es 16 Politikerinnen und Politiker, die die Wahl des neuen Kreisheimatpfleger-Duos bestätigen, bevor dies final im Kreistag geschieht. Und auch der Tätigkeitsbericht des Kreisarchivs steht am Dienstag auf der Tagesordnung.

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)

Meistgelesene Artikel

Übersicht über aktuelle Baustellen
Stadt Verl

Wann, wo und wie lange? Hier finden Sie Informationen über aktuelle Verkehrsbaustellen im Stadtgebiet. So können Sie...

weiterlesen...
Ausbildung zum Maler und Lackierer (m/w/d) & Allroundertalent (m/w/d) im Büro
Job der Woche

Starte Deine Karriere bei der Hambrink-Grabke GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Ausbilder mit Herz gesucht
Job der Woche

Die Pro Arbeit e. V. sucht leistungsstarke Unterstützung

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Zerreißt das Herz» - Valeriia wurde Opfer eines Verbrechens
Aus aller Welt

Mit ihrer Mutter ist die kleine Valeriia vor dem Krieg in der Ukraine nach Deutschland geflohen. Doch hier wurde sie Opfer eines Verbrechens. Nach über einer Woche banger Suche gibt es traurige Gewissheit.

weiterlesen...
Anbau in Cannabis Clubs könnte sich verzögern
Aus aller Welt

Mit der Legalisierung von Cannabis war die Euphorie groß. Dutzende Clubs gründeten sich, um gemeinschaftlich Gras anzubauen. Doch die Bürokratie hat den Vereinen einen Dämpfer versetzt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Der lange Weg zur Forschungseinrichtung
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Der große Wille zur Ansiedlung einer Forschungseinrichtung ist da. Deshalb wurde die Verwaltung gebeten,...

weiterlesen...
OWL GmbH mit neuer Strategie und neuem Finanzierungsmodell
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Unter Beteiligung aller Gesellschafter hat sich die OWL GmbH einen Strategieprozess verordnet. Die...

weiterlesen...