25. Oktober 2021 / Polizei

Raub auf Tankstelle in Verl-Kaunitz

Zeugen gesucht

Polizeimeldung

Am Samstagabend (23.10., 21.44 Uhr) wurde die Polizei Gütersloh über einen Raub in Verl am Fürst-Wenzel-Platz informiert. Ein bislang unbekannter Täter betrat kurz zuvor den Verkaufsraum der dortigen Tankstelle und forderte von dem anwesenden 22-jährigen Mitarbeiter unter Vorhalt eines Messers Geld. Nachdem ihm dieses ausgehändigt wurde, lief der Unbekannte über den Fürst-Wenzel-Platz in Richtung Fürstenstraße davon.

Der Räuber trug zum Tatzeitpunkt graue Kleidung. Einen grauen Pullover, eine graue Jacke, eine graue Mütze und als Maskierung eine hellblaue OP - Maske, welche den Großteil des Gesichts verdeckte. Die Augen waren erkennbar. Des Weiteren trug er eine schwarze Jogginghose und graue Gartenhandschuhe. Geschätzt war er ca. 175 cm groß. Die Kriminalpolizei Gütersloh hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat die beschriebene Person vor oder nach der Tat gesehen? Wer hat möglicherweise verdächtige Fahrzeuge in dem Bereich gesehen? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

(Pressemitteilung der Polizei Gütersloh)

Meistgelesene Artikel

Setzen sich Unisex-Toiletten an Schulen durch?
Aus aller Welt

Wer aufs Klo möchte, muss sich bislang meist entscheiden. Mit der Trennung nach Geschlechtern ist nun auch an einer Ulmer Schule Schluss. Setzt sich die Idee der neutralen Toilette durch?

weiterlesen...
Am 9. Juni Sirenentest im Kreis Gütersloh
Aktueller Hinweis

Knapp 150 Sirenen werden geprüft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Meeresschützer nach UN-Konferenz: «Zeit rennt davon»
Aus aller Welt

Umweltschützer kritisieren die aus ihrer Sicht mageren Ergebnisse der UN-Ozeankonferenz und schlagen Alarm. Umweltministerin Steffi Lemke blickt dagegen weniger pessimistisch in die Zukunft.

weiterlesen...
Nashörner 40 Jahre nach Ausrottung in Mosambik zurück
Aus aller Welt

Sie fehlten für die «Big Five» in Mosambik - nun sind die Nashörner zurück. Neben Elefanten, Löwen, Leoparden und Büffeln sollen sie künftig wieder für ein gesundes Ökosystem sorgen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizei bittet um vorsichtige Fahrweise
Polizei

Radfahrprüfung in Verl-Sürenheide

weiterlesen...