25. Oktober 2021 / Polizei

Raub auf Tankstelle in Verl-Kaunitz

Zeugen gesucht

Polizeimeldung

Am Samstagabend (23.10., 21.44 Uhr) wurde die Polizei Gütersloh über einen Raub in Verl am Fürst-Wenzel-Platz informiert. Ein bislang unbekannter Täter betrat kurz zuvor den Verkaufsraum der dortigen Tankstelle und forderte von dem anwesenden 22-jährigen Mitarbeiter unter Vorhalt eines Messers Geld. Nachdem ihm dieses ausgehändigt wurde, lief der Unbekannte über den Fürst-Wenzel-Platz in Richtung Fürstenstraße davon.

Der Räuber trug zum Tatzeitpunkt graue Kleidung. Einen grauen Pullover, eine graue Jacke, eine graue Mütze und als Maskierung eine hellblaue OP - Maske, welche den Großteil des Gesichts verdeckte. Die Augen waren erkennbar. Des Weiteren trug er eine schwarze Jogginghose und graue Gartenhandschuhe. Geschätzt war er ca. 175 cm groß. Die Kriminalpolizei Gütersloh hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat die beschriebene Person vor oder nach der Tat gesehen? Wer hat möglicherweise verdächtige Fahrzeuge in dem Bereich gesehen? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

(Pressemitteilung der Polizei Gütersloh)

Meistgelesene Artikel

Sender Straße gesperrt
Aktueller Hinweis

Ersatzhaltestellen für Busverkehr

weiterlesen...
Hoodies von Druckerei Schmelter
Good Vibes

Droste-Haus in Verl freut sich über Spende

weiterlesen...
Nächster Hobbymarkt am 7. Januar
Veranstaltung

Erneut ohne Geflügelhandel

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mysteriöser Tierraub in Zoo - Mutmaßlicher Affendieb gefasst
Aus aller Welt

Erst entkam ein Nebelparder aus seinem Gehege, dann fehlten Affen: Eine Reihe von mysteriösen Vorfällen hielt zuletzt den Zoo von Dallas in Atem. Nun hat die Polizei einen 24-Jährigen festgenommen.

weiterlesen...
Große Lawinengefahr in Österreich - Aufruf zur Vorsicht
Aus aller Welt

Mehr als ein Meter Neuschnee war vielerorts zuletzt herunter gekommen. Nun werden in den Bergen Sturmböen erwartet - die «besten Zutaten» für Lawinengefahr also. Es gilt Warnstufe vier von fünf.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizei bittet um vorsichtige Fahrweise in Kaunitz
Polizei

Radfahrprüfung am Mittwoch 01.02.

weiterlesen...
Polizei bittet um vorsichtige Fahrweise
Polizei

Radfahrprüfung in Verl-Sürenheide

weiterlesen...