20. Oktober 2022 / Aktueller Hinweis

Geflügelpest: Aufstallpflicht in sechs Kommunen

Es kommt zu vorbeugenden Maßnahmen.

Als vorbeugende Maßnahme gegen die weitere Ausbreitung der Geflügelpest hat der Kreis Gütersloh per Allgemeinverfügung für sechs Kommunen eine Aufstallpflicht veranlasst. In Verl, Schloß Holte-Stukenbrock, Rietberg, Rheda-Wiedenbrück, Langenberg und Gütersloh müssen alle Geflügelhalter ab dem 19. Oktober Geflügel in geschlossenen Ställen beziehungsweise Schutzvorrichtungen unterbringen, so dass sie vor einem Eintrag der Geflügelpest durch Wildvögel geschützt sind. Die Stallpflicht gilt, bis sie wieder per Allgemeinverfügung aufgehoben wird.

Am vergangenen Wochenende bestätigte das Friedrich-Löffler-Institut, das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit auf der Ostseeinsel Riems (FLI), den Ausbruch der hochpathogenen aviären Influenza in einem Bestand mit rund 8.000 Tieren in Rietberg. Inzwischen gibt es einen weiteren Verdachtsfall in Verl. Das Laborergebnis des FLI für diesen Bestand wird im Laufe des Tages erwartet.

Bereits zum jetzigen Zeitpunkt muss aufgrund der vermutlich zwei Ausbrüche im Kreisgebiet bei Hausgeflügel beziehungsweise in Nutztierbeständen mit weiteren Ausbrüchen gerechnet werden, heißt es im Amtsblatt zur Aufstallverfügung. Aufgrund der hochinfektiösen Viruserkrankung und der bereits amtlich festgestellten Ausbrüche im In- und Ausland kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Erreger bereits in andere Bestände verschleppt beziehungsweise aus anderen Beständen eingeschleppt wurde.

Als Geflügel gelten Fasane, Puten, Gänse, Enten, Legehennen, Rebhühner, Perlhühner und Sträuße. Auch Futter und Einstreu sind so abzusichern, dass Wildvögel keinen Zugang dazu haben. Alle Maßnahmen zielen darauf, dass sich die Geflügelpest nicht weiter ausbreitet. Wie bei Ausbrüchen der Geflügelpest in den vergangenen Jahren wurde bei der Risikobewertung des Kreises Gütersloh zugrunde gelegt, dass der Kreis Wildvogeldurchzugsgebiet für wildlebende Watt- und Wasservögel ist und dass im Kreis Gütersloh mehrere Feucht- und Rastgebiete vorhanden sind. 

Weitere Informationen unter www.kreis-guetersloh.de

Quelle: verl.de
Bildquelle: Pixabay

Meistgelesene Artikel

Umwelthilfe fordert Böllerverbot zu Silvester
Aus aller Welt

Wegen der Pandemie fiel die große Böllerei in den vergangenen beiden Jahren vielerorts aus. Das dürfte diesmal anders sein. Umweltschützer appellieren deshalb an Bundesinnenministerin Faeser.

weiterlesen...
Forscher wollen Tasmanischen Tiger zum Leben erwecken
Aus aller Welt

Der letzte Tasmanische Tiger starb 1936. Nun wollen Wissenschaftler den australischen Raubbeutler mittels Gentechnologie wieder zurückbringen. Sogar prominente Investoren unterstützen das Projekt.

weiterlesen...
Costa Rica beendet Suche nach Flugzeug von McFit-Gründer
Aus aller Welt

Rainer Schaller baut sich ein Fitnessimperium auf, als Rechteinhaber gerät er aber auch wegen der Loveparade-Katastrophe in die Schlagzeilen. Dann verunglücken er und seine Familie in einem Privatjet.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Camilla: «Abscheuliche Verbrechen» gegen Frauen müssen enden
Aus aller Welt

Königin Camilla lädt zu einem Empfang in den Buckingham-Palast mit prominenten Gästen, auf dem es um sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen geht. Sie ruft zu Mut und Entschlossenheit auf.

weiterlesen...
Lebenslange Haft für grausames Verbrechen an Mädchen
Aus aller Welt

Ein Mann ermordet die Spielplatzfreundin seines Sohnes und vergeht sich an der Leiche des Mädchens. Dafür soll er lebenslang hinter Gitter. Eine Erklärung für das Unfassbare bleibt er schuldig.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie