15. November 2022 / Aktueller Hinweis

Jetzt schnell sein: Anmeldungen für das Planspiel Börse noch bis zum 16. November möglich

Kreissparkasse Wiedenbrück

Seit dem 4. Oktober beteiligen sich die Spielgruppen aus dem Geschäftsgebiet der Kreissparkasse Wiedenbrück an der Jubiläumsrunde des Planspiels Börse, dem europaweiten Börsenspiel der Sparkassen-Organisation, das in diesem Jahr den 40. Geburtstag feiert. Über fünf Wochen wurde bereits an der Börse gehandelt. Ziel des Spiels ist es, das fiktive Kapital möglichst gewinnbringend anzulegen. Besonders bewertet werden wieder die Spielgruppen, die auf die Aktien nachhaltiger Unternehmen setzen. 

Den Siegerteams und den teilnehmenden Schulen winken attraktive Preise, die in der Depotgesamtwertung und im Nachhaltigkeitswettbewerb vergeben werden. Anmeldungen zur diesjährigen Spielrunde sind noch bis zum 16. November möglich. Das Spielende ist am 31. Januar 2023. In den kommenden Wochen können die Spielgruppen noch viele Erfahrungen im Hinblick auf Wertpapiere, die Börse, Teamarbeit und vielem mehr sammeln. Auf jeden Fall bleibt die Frage spannend, welches Team am Ende die begehrten Preise gewinnen wird.

Außer den Schülern können auch deren Lehrer sowie Studenten und alle, die sich für das Börsengeschehen interessieren, mitmachen. So gibt es in diesem Jahr erneut einen Kundenwettbewerb. In diesem Jahr ist eine Teilnahme über die Planspiel Börse-App oder über die Webversion www.planspiel-boerse.de möglich. Zur Registrierung wird ein entsprechender Registrierungs-Code benötigt, den die Spielgruppen bei der Kreissparkasse erhalten. 
Weitere Details zu den Änderungen, die Registrierungs-Codes und weitere Informationen gibt es auf www.kskwd.de/pb oder www.planspiel-boerse.de.

Quelle & Bild: Kreissparkasse Wiedenbrück

Meistgelesene Artikel

Umwelthilfe fordert Böllerverbot zu Silvester
Aus aller Welt

Wegen der Pandemie fiel die große Böllerei in den vergangenen beiden Jahren vielerorts aus. Das dürfte diesmal anders sein. Umweltschützer appellieren deshalb an Bundesinnenministerin Faeser.

weiterlesen...
Forscher wollen Tasmanischen Tiger zum Leben erwecken
Aus aller Welt

Der letzte Tasmanische Tiger starb 1936. Nun wollen Wissenschaftler den australischen Raubbeutler mittels Gentechnologie wieder zurückbringen. Sogar prominente Investoren unterstützen das Projekt.

weiterlesen...
Costa Rica beendet Suche nach Flugzeug von McFit-Gründer
Aus aller Welt

Rainer Schaller baut sich ein Fitnessimperium auf, als Rechteinhaber gerät er aber auch wegen der Loveparade-Katastrophe in die Schlagzeilen. Dann verunglücken er und seine Familie in einem Privatjet.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Camilla: «Abscheuliche Verbrechen» gegen Frauen müssen enden
Aus aller Welt

Königin Camilla lädt zu einem Empfang in den Buckingham-Palast mit prominenten Gästen, auf dem es um sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen geht. Sie ruft zu Mut und Entschlossenheit auf.

weiterlesen...
Lebenslange Haft für grausames Verbrechen an Mädchen
Aus aller Welt

Ein Mann ermordet die Spielplatzfreundin seines Sohnes und vergeht sich an der Leiche des Mädchens. Dafür soll er lebenslang hinter Gitter. Eine Erklärung für das Unfassbare bleibt er schuldig.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie