Wetter | Verl
28,3 °C

Achtung - Werkzeugdiebe unterwegs

Kreis Gütersloh/Gütersloh/Steinhagen/Herzebrock-Clarholz/Halle (CK) - In den vergangenen Wochen häufen sich im Kreis Gütersloh die Fälle, bei denen vorwiegend aus Firmenfahrzeugen hochwertige Werkzeuge gestohlen werden. Ein Schwerpunkt im Kreis Gütersloh ist dabei nicht feststellbar, vielmehr scheinen die Täter dort zuzugreifen, wo sich günstige Gelegenheiten ergeben.

Und diese gibt es zuhauf: In Fahrzeugen von Firmen, die in den entsprechenden Branchen tätig sind, befinden sich vielfach hochwertige Werkzeuge. Oftmals sind diese Fahrzeuge nach Feierabend an den Wohnanschriften der Mitarbeiter geparkt oder befinden sich vor oder an dem Firmengelände.

Aus verständlichen Gründen werden diese Fahrzeuge in den Abend- und Nachtstunden oftmals nicht entladen. Das verspricht jedoch für verschiedene Tätergruppen, die häufig gezielt und auf Auftrag handeln, reiche Beute:

Die Firmentransporter sind schnell aufgebrochen, die Werkzeuge dann gestohlen und die Beute oftmals reichhaltig. Das ganze dauert wenige Minuten, der Schaden und der Ärger für die betroffenen Firmen sind jedoch groß, nur selten gibt es Zeugen für diese Taten.

Obwohl die Polizei diese Taten im Auge hat und gerade in den Nachtstunden gezielte Maßnahmen durchführt, kann unsere Empfehlung nur sein, die Firmenfahrzeuge regelmäßig zu entladen und die Werkzeuge nicht in den Wagen zu lassen!

Zu den Fahrzeugaufbrüchen - alle in der Nacht zu Mittwoch (10.04.) - im Einzelnen:

Steinhagen - In der Nacht zu Mittwoch (10.04.) drangen bislang unbekannte Täter in einen Ford Transit ein, der an der Raiffeisenstraße geparkt worden war. Mit den vorgefundenen Werkzeugen flüchteten die Diebe dann wieder vom Tatort.

Gütersloh - In derselben Nacht wurden zwei Firmenfahrzeuge geöffnet, die an der Straße Auf dem Knüll geparkt worden waren. Auch hier wurde in beiden Fällen das Werkzeug daraus gestohlen. Auch in der Jägerstraße wurde ein Renault Transporter angegangen, in dem sich zwei Werkzeugkoffer befanden. Diese wurde entwendet. Im Grenzweg versuchten die Täter ebenfalls einen Firmenfahrzeug gewaltsam zu öffnen. In diesem Fall scheiterten die Täter jedoch.

Herzebrock-Clarholz - Durch gewaltsames Öffnen der Schiebetür versuchten die Täter, ein Firmenfahrzeug zu öffnen, das an der Wagenfeldstraße geparkt worden war. Das gelang jedoch nicht. Unverrichteter Dinge flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Halle - Hier öffneten die Täter die Hecktür eines VW Crafters, der vor einem Haus an der Kantstraße abgestellt worden war. Auch in diesem Fall wurden Werkzeuge entwendet.

In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen.

Wer hat an den jeweiligen Tatorten verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Wer kann sonst Hinweise geben oder hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

Angaben dazu nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

 

 

Teile diesen Artikel: