7. März 2024 / Aus aller Welt

Bonobo-Urgroßmutter bringt Junges zur Welt

Ihre letzte Geburt liegt fast 20 Jahre zurück - nun hat Bonobo-Dame Chipita zum dritten Mal für Nachwuchs in der Stuttgarter Wilhelma gesorgt. Doch wer ist der Vater des kleinen Äffchens?

Das kleine Baby-Äffchen kuschelt sich an seine Mutter Chipita.
von dpa

Im hohen Alter von mehr als 30 Jahren hat ein Bonobo-Weibchen in der Stuttgarter Wilhelma noch ein Junges geboren. Zuletzt hatte Chipita vor fast 20 Jahren Nachwuchs bekommen, wie der Zoo mitteilte. Inzwischen sei Chipita sogar zweifache Urgroßmutter. Ihr drittes Baby nach Mixi (2001) und Kasai (2004) kam am 5. März auf die Welt. Das Geschlecht des Jungtiers sei noch unbekannt, da es sich rund um die Uhr an seine Mutter klammere.

Unklar sei außerdem noch, wer der Vater ist. «Über eine Haarprobe ließe sich die Vaterschaft feststellen - aber das eilt noch nicht», sagte Kerstin Ludmann, Kuratorin für Menschenaffen in der Wilhelma laut der Mitteilung. Für die Zucht sei es allerdings wichtig, irgendwann zu wissen, wessen Gene das Jungtier trägt.

Aufgrund ihrer bewegten Geschichte ist das genaue Alter von Chipita nicht bekannt. Im Jahr 1996 sei sie von Unbekannten in einer Kiste vor dem Eingang des Zoos in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon abgestellt worden. Man vermute, dass sie über Angola nach Portugal geschmuggelt worden war. Da in Portugal kein Zoo Bonobos gehalten habe, sei sie im Rahmen des europäischen Erhaltungszuchtprogramms nach Stuttgart gekommen.


Bildnachweis: © Birger Meierjohann/Wilhelma Stuttgart/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Sprechstunde der AWO-Wohnberatung am 24. April
Stadt Verl

Auch im Alter möglichst lange und selbständig in der vertrauten Umgebung zu leben: Das wünschen sich wohl die meisten...

weiterlesen...
Zwei Kater an der Marienstraße zugelaufen
Stadt Verl

Der Stadtverwaltung sind zwei schwarz-weiße Kater als zugelaufen gemeldet worden. Beide Tiere sind ca. eineinhalb Jahre...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wintereinbruch und Glätte-Unfälle in Bayern
Aus aller Welt

Winter im April: Schnee, Graupelschauer und Blitzeis haben den Freistaat am Wochenende heimgesucht - mit Folgen auf den Straßen.

weiterlesen...
Proteste gegen den Massentourismus auf den Kanaren
Aus aller Welt

Wann ist der Punkt erreicht, an dem der Tourismus mehr Schaden als Nutzen bringt? Um diese Frage geht es bei Demonstrationen auf den bei Urlaubern sehr beliebten Kanaren.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Wintereinbruch und Glätte-Unfälle in Bayern
Aus aller Welt

Winter im April: Schnee, Graupelschauer und Blitzeis haben den Freistaat am Wochenende heimgesucht - mit Folgen auf den Straßen.

weiterlesen...
Proteste gegen den Massentourismus auf den Kanaren
Aus aller Welt

Wann ist der Punkt erreicht, an dem der Tourismus mehr Schaden als Nutzen bringt? Um diese Frage geht es bei Demonstrationen auf den bei Urlaubern sehr beliebten Kanaren.

weiterlesen...