5. September 2022 / Aus aller Welt

EU koordiniert Hilfsangebote für Pakistan nach Flut

Die Europäische Union sichert Pakistan nach den schweren Überschwemmungen humanitäre Hilfe zu. Etliche Länder haben sich bereits an Hilfsangeboten beteiligt.

Opfer der Überschwemmungen benutzen einen behelfsmäßigen Lastkahn, um Heu für das Vieh zu transportieren.

Nach der verheerenden Flut in Pakistan koordiniert die Europäische Union die Lieferung von angebotenen Hilfsgütern. Pakistanische Behörden hätten die EU um Unterstützung gebeten, teilte die Europäische Kommission am Montag mit.

Zu den bislang eingegangenen Hilfsangeboten von Ländern wie Belgien, Schweden, Österreich, Frankreich und Dänemark zählten unter anderem Hunderte Zelte, mobile Wasserpumpen und eine Hängebrücke. Frankreich habe zudem auch ein Team mit Ärzten und Technikern angeboten.

Die bisherige humanitäre Nothilfe der EU beläuft sich den Angaben zufolge auf deutlich mehr als zwei Millionen Euro. «Wir sind solidarisch mit Pakistan und bekräftigen unser Engagement für die von den verheerenden Überschwemmungen betroffenen Menschen», sagte der für die EU-Krisenhilfe zuständige Kommissar Janez Lenarcic.


Bildnachweis: © Fareed Khan/AP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Tote bei Gewalttaten im Umfeld von Hochschulen in den USA
Aus aller Welt

Zwei Schauplätze, Tausende Kilometer voneinander entfernt: In den USA sind mehrere Menschen Gewalttaten auf oder nahe dem Campus von Universitäten zum Opfer gefallen.

weiterlesen...
Journalist und Sprachkritiker Wolf Schneider gestorben
Aus aller Welt

Was ist gutes Deutsch? Wolf Schneider hatte in seinen Büchern die Antwort parat. Er zählte zu den bekanntesten Journalisten des Landes, bildete Generationen von Medienschaffenden aus. Nun ist er gestorben.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Raser und Rowdys machen Städte zu «Blitzer-Millionären»
Aus aller Welt

Wer zu schnell fährt oder auf andere Weise auffällt, muss seit rund einem Jahr höhere Bußgelder bezahlen. Für viele Städte bedeutet dies zusätzliche Einnahmen - eine Großstadt tut sich besonders hervor.

weiterlesen...
Klinikalltag trotz Krieg: Ukrainische Ärzte lernen in Berlin
Aus aller Welt

Verbrennungen gehören zum Alltag ukrainischer Ärztinnen und Ärzte. Zwei von ihnen lernen in Berlin, wie sie Schwerverletzte am besten versorgen. Zu Hause warten noch ganz andere Herausforderungen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Raser und Rowdys machen Städte zu «Blitzer-Millionären»
Aus aller Welt

Wer zu schnell fährt oder auf andere Weise auffällt, muss seit rund einem Jahr höhere Bußgelder bezahlen. Für viele Städte bedeutet dies zusätzliche Einnahmen - eine Großstadt tut sich besonders hervor.

weiterlesen...
Klinikalltag trotz Krieg: Ukrainische Ärzte lernen in Berlin
Aus aller Welt

Verbrennungen gehören zum Alltag ukrainischer Ärztinnen und Ärzte. Zwei von ihnen lernen in Berlin, wie sie Schwerverletzte am besten versorgen. Zu Hause warten noch ganz andere Herausforderungen.

weiterlesen...