12. April 2023 / Aus aller Welt

Große Fahndung - Trio raubt Geldtransporter in Lübeck aus

Mit einem großen Aufgebot fahndet die Polizei nach einem Geldtransporter-Überfall in ganz Norddeutschland nach den Tätern. Dabei kommen auch Hubschrauber und Drohnen zum Einsatz.

Nach dem Überfall flohen die drei Männer mit einem weißen Kastenwagen.

Bei einem Geldtransporter-Raub in Lübeck haben drei Männer am Mittwoch nach ersten Erkenntnissen der Polizei eine sechsstellige Summe Bargeld erbeutet. Sie hatten am Vormittag vor der Zentrale einer Bäckerei-Kette einen Geldtransporter überfallen, wie die Polizei mitteilte. Anschließend flohen sie in einem weißen Kastenwagen. Das Fahrzeug ließen sie jedoch in Tatortnähe zurück und stiegen in einen Transporter einer Autovermietung um.

Nach dem Raubüberfall startete die Polizei in Norddeutschland eine große Fahndung nach den Tatverdächtigen. Ein «massives Aufgebot» sei im Einsatz, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Die Fahndungsmaßnahmen erstreckten sich auch über die benachbarten Bundesländer Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen.

Die Täter waren bewaffnet

Bei dem Raubüberfall sollen die Täter dem Mitarbeiter eines Dienstes unter Gewaltanwendung die Schusswaffe entwendet haben. Nach Polizeiangaben waren zwei der Männer bewaffnet. Der Mann der Geldtransporter-Firma war zum Zeitpunkt des Überfalls gerade mit dem Entladen des Transporters beschäftigt. Der Mitarbeiter blieb unverletzt.

Die Polizei warnte davor, sich den Tatverdächtigen zu nähern. Zeugen sollten die Polizei informieren. Bei der eingeleiteten Fahndung kamen neben Polizeihubschraubern auch Drohnen zum Einsatz. «Wir fahnden in alle Himmelsrichtungen», sagte ein Polizeisprecher.


Bildnachweis: © Volker Gerstmann/TNN/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Der 1. Mai oder
Wissenswertes

Die Geschichte hinter diesem Feiertag

weiterlesen...
Bald beginnt die Zeit der Eichenprozessionsspinner
Aktueller Hinweis

Die Stadt Gütersloh bittet darum, die gefährlichen Raupen online zu melden.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Teenager in See ertrunken: Polizei geht von Badeunfall aus
Aus aller Welt

Ein Junge und ein Mädchen sind in einem See tödlich verunglückt. Die Polizei kann den Ablauf inzwischen rekonstruieren.

weiterlesen...
Explosion in Putgarten: Vermutlich technischer Defekt
Aus aller Welt

Eine schwere Explosion hat im Norden der Insel Rügen einen Millionenschaden verursacht. Man vermutet eine technische Ursache für die Explosion - doch die Untersuchungen könnten noch länger dauern.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Teenager in See ertrunken: Polizei geht von Badeunfall aus
Aus aller Welt

Ein Junge und ein Mädchen sind in einem See tödlich verunglückt. Die Polizei kann den Ablauf inzwischen rekonstruieren.

weiterlesen...
Explosion in Putgarten: Vermutlich technischer Defekt
Aus aller Welt

Eine schwere Explosion hat im Norden der Insel Rügen einen Millionenschaden verursacht. Man vermutet eine technische Ursache für die Explosion - doch die Untersuchungen könnten noch länger dauern.

weiterlesen...