17. November 2021 / Aus aller Welt

Großrazzia in NRW: Durchsuchungen und sechs Festnahmen

Mit hunderten Einsatzkräften ist die Polizei in vielen NRW-Städten gegen die Organisierte Kriminalität vorgegangen. Es geht um Drogen- und Waffenhandel. Laut Innenminister Reul gibt es sechs Festnahmen.

Scherben liegen in einem Gebäudeeingang in Duisburg, nachdem Einsatzkräfte bei einer Razzia die Tür aufgesprengt haben.
von dpa

Bei einer Großrazzia ist der Polizei in Nordrhein-Westfalen erneut ein Schlag gegen den organisierten Drogen- und Waffenhandel gelungen.

In zwölf Städten wurden insgesamt 47 Objekte - darunter Kioske, Wohnungen, Lagerhallen, Restaurants und Werkstätten - durchsucht, teilte die federführende Polizei in Duisburg mit.

«Der heutige Einsatz ist der krönende Abschluss aufwendiger und verdeckter Ermittlungen gegen die Organisierte Kriminalität», sagte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) der Deutschen Presse-Agentur. Laut Reul hat die Polizei sechs Männer verhaftet und zwei weitere Verdächtige vorläufig festgenommen. Die Männer sind zwischen 23 und 39 Jahre alt, teilte die Polizei am Nachmittag mit. «Alle haben die türkische Staatsangehörigkeit. Die Tätergruppe war extrem umtriebig im Waffen- und im Drogenhandel», sagte der Innenminister.

Schusswaffen, Bargeld und Cannabis

Schon im Oktober und Anfang November hätten die Sicherheitskräfte «zwei Cannabis-Plantagen auffliegen lassen, die wir den Festgenommenen zurechnen», erläuterte Reul. Das gefundene Amphetamin-Öl reiche zur Herstellung von rund 25 Kilogramm Amphetamin.

Neben Drogen hätten die Ermittler nun «fast 200.000 Euro Bargeld sichergestellt und eine weitere hochprofessionelle Cannabis-Plantage im Aufbau vorgefunden». Sichergestellt wurden unter anderem auch zwei scharfe Schusswaffen sowie Munition in Wuppertal und Gladbeck.

Die Durchsuchungen liefen in Duisburg, Wuppertal, Herne, Dinslaken, Gladbeck, Essen, Oberhausen, Langenfeld, Ratingen, Hamm, Kamp-Lintfort und Gelsenkirchen. Die Ermittler der Kriminalpolizei Duisburg wurden dabei von mehreren hundert Einsatzkräften aus der Region unterstützt, wie zum Beispiel Spezialeinheiten, Einsatzhundertschaften und Diensthundführern.


Bildnachweis: © Justin Brosch/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Sprechstunde der AWO-Wohnberatung am 24. April
Stadt Verl

Auch im Alter möglichst lange und selbständig in der vertrauten Umgebung zu leben: Das wünschen sich wohl die meisten...

weiterlesen...
Zwei Kater an der Marienstraße zugelaufen
Stadt Verl

Der Stadtverwaltung sind zwei schwarz-weiße Kater als zugelaufen gemeldet worden. Beide Tiere sind ca. eineinhalb Jahre...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Sondengänger: Die Jäger der verlorenen Schätze
Aus aller Welt

Als Raubgräber gefürchtet, als Helfer der Archäologie geschätzt - während der Corona-Pandemie hat sich die Zahl der Schatzsucher mit Metalldetektor deutlich erhöht. Das Hobby hat seine Tücken.

weiterlesen...
Bundesweiter Flickenteppich beim Blitzermarathon
Aus aller Welt

Auch in diesem Jahr jagt die Polizei bei Blitzermarathon und Speedweek Raser. Doch längst nicht alle Bundesländer nehmen an der europaweiten Aktion teil.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Sondengänger: Die Jäger der verlorenen Schätze
Aus aller Welt

Als Raubgräber gefürchtet, als Helfer der Archäologie geschätzt - während der Corona-Pandemie hat sich die Zahl der Schatzsucher mit Metalldetektor deutlich erhöht. Das Hobby hat seine Tücken.

weiterlesen...
Bundesweiter Flickenteppich beim Blitzermarathon
Aus aller Welt

Auch in diesem Jahr jagt die Polizei bei Blitzermarathon und Speedweek Raser. Doch längst nicht alle Bundesländer nehmen an der europaweiten Aktion teil.

weiterlesen...