2. Juni 2022 / Aus aller Welt

Politiker: KI im Kampf gegen Kindesmissbrauch

Was lässt sich tun, um kleine Kinder vor sexuellen Übergriffen zu schützen? Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius wirbt für den Einsatz künstlicher Intelligenz.

Boris Pistorius (SPD), Innenminister des Landes Niedersachsen, wirbt für künstliche Intelligenz bei der Aufklärung von Missbrauchsfällen.
von dpa

Nach der Aufdeckung schweren Kindesmissbrauchs in Wermelskirchen in Nordrhein-Westfalen wirbt der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius für den Einsatz künstlicher Intelligenz (KI), um die Datenmengen bei Ermittlungen zu bewältigen.

Dies könne die Polizei bei der Aufklärung entlasten, sagte Pistorius der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung» (Donnerstag). In Niedersachsen werde derzeit eine Software getestet, um die riesigen Datenmengen auszuwerten, die bei solchen Verfahren anfallen, sagte der SPD-Politiker.

Der Fall in Wermelskirchen

Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza sieht im Datenschutz ein Hindernis für die Ermittler. «Fehlende Daten verhindern, dass wir Missbrauchstaten aufklären und verhindern können», sagte die CDU-Politikerin der Zeitung. «Für unsere Kinder brauchen wir den bestmöglichen Schutz, hier darf Datenschutz nicht vorgehen.» Der Bund müsse als Gesetzgeber dringend tätig werden. «Es geht um die brutale Schändung, Vergewaltigung, Tötung und psychische wie körperliche Verletzung selbst von kleinsten Kindern», sagte Pistorius. Der Umfang des Verfahrens mit fünf Beschuldigten auch aus Niedersachsen sei erschütternd. «Die Taten sind unfassbar brutal und menschenverachtend.»

Ermittler hatten am Montag über brutalsten Missbrauch von Kindern berichtet, das jüngste Opfer war einen Monat alt. Hauptbeschuldigter ist ein 44-Jähriger aus Wermelskirchen, der seine Dienste als Babysitter im Internet angeboten und sich so seinen Opfern genähert haben soll. Bislang wurden 73 Verdächtige und 33 Opfer identifiziert. Die Sicherung der Daten von 232 Datenträgern hatte 17 Tage gedauert. Auf einer Festplatte hatten die Ermittler 3,5 Millionen Bilddateien und 1,5 Millionen Videos entdeckt.


Bildnachweis: © Lino Mirgeler/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Übersicht über aktuelle Baustellen
Stadt Verl

Wann, wo und wie lange? Hier finden Sie Informationen über aktuelle Verkehrsbaustellen im Stadtgebiet. So können Sie...

weiterlesen...
Ausbildung zum Maler und Lackierer (m/w/d) & Allroundertalent (m/w/d) im Büro
Job der Woche

Starte Deine Karriere bei der Hambrink-Grabke GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Die New Yorker High Line wird 15 Jahre alt
Aus aller Welt

Einst eine Hochbahntrasse, ist die High Line inzwischen ein blühender Park und eine der Top-Touristenattraktionen New Yorks. Jetzt wird das Projekt 15 Jahre alt - und hat weltweit Nachahmer gefunden.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mörder auf der Flucht - von Ausgang nicht zurückgekehrt
Aus aller Welt

Der Mann sitzt seit Jahren wegen zweifachen Mordes ein. Mehrfach hat er das Gefängnis verlassen dürfen. Nun aber setzt er sich ab.

weiterlesen...
Erneut Unwetter über Deutschland
Aus aller Welt

Schwere Gewitter mit Orkanböen, heftigem Starkregen und Hagel: Zum Start ins Wochenende hatten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes keine guten Aussichten parat.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mörder auf der Flucht - von Ausgang nicht zurückgekehrt
Aus aller Welt

Der Mann sitzt seit Jahren wegen zweifachen Mordes ein. Mehrfach hat er das Gefängnis verlassen dürfen. Nun aber setzt er sich ab.

weiterlesen...
Erneut Unwetter über Deutschland
Aus aller Welt

Schwere Gewitter mit Orkanböen, heftigem Starkregen und Hagel: Zum Start ins Wochenende hatten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes keine guten Aussichten parat.

weiterlesen...