4. August 2021 / Polizei

Angebliche Mitarbeitende des Microsoft-Supports rufen Menschen im Kreis Gütersloh an

Betrug am Telefon!

Vorsicht vor Betrügern am Telefon! / ©Pexels.com

Seit Dienstagmorgen (03.08.) häufen sich Anrufe von angeblichen Microsoft-Mitarbeitenden. Die Leitstelle der Polizei wurde über mehrere Anrufe in den Orten Verl und Rietberg informiert. Es wird am Telefon vorgegeben, vom technischen Support des Unternehmens zu sein und es wird darauf hingewiesen, dass es einen Virenbefall auf den Computern, Tablets etc. der Angerufenen gibt.

In manchen Fällen bieten die Betrügenden an, den Rechner mit Ihrer Hilfe auf eine aktuelle Version umzustellen. Häufig versuchen sie auch Druck aufzubauen, indem sie auf das unmittelbar bevorstehende Versagen des Betriebssystems hinweisen. Zudem versuchen sie, dass die Angerufenen unter ihrer Anleitung bestimmte Schritte am PC ausführen. Zusätzlich zu den Fake-Anrufen werden mittlerweile aber auch vermehrt E-Mails, infizierte Webseiten und Pop-ups genutzt.

Vorsicht! Es handelt sich um Betrug! Unbekannte versuchen auf diesem Weg Daten von den angerufenen Personen abzugreifen, um so ungehinderten Zugang zu sämtlichen Systemen zu bekommen. Meist sprechen sie gebrochenes Deutsch oder in englischer Sprache.

  • Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten, beenden Sie das Gespräch sofort.
  • Sollten Sie bereits Daten an einen angeblichen Mitarbeitenden des Unternehmens herausgegeben haben, trennen sie das Gerät vom Internet und ändern Sie sofort alle Passwörter.
  • Veranlassen Sie in keinem Fall Geldzahlungen.
  • Geben Sie in keinem Fall private Daten heraus.
  • Erwerben oder installieren Sie am Telefon keine Fremdsoftware auf ihrem Smartphone, Tablet oder Computer.
  • Lassen Sie sich davon nicht irritieren.

Sind Sie betroffen? Melden Sie den Betrugsfall der Polizei!

(Pressemitteilung der Polizei Gütersloh)

Meistgelesene Artikel

Setzen sich Unisex-Toiletten an Schulen durch?
Aus aller Welt

Wer aufs Klo möchte, muss sich bislang meist entscheiden. Mit der Trennung nach Geschlechtern ist nun auch an einer Ulmer Schule Schluss. Setzt sich die Idee der neutralen Toilette durch?

weiterlesen...
Am 9. Juni Sirenentest im Kreis Gütersloh
Aktueller Hinweis

Knapp 150 Sirenen werden geprüft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Meeresschützer nach UN-Konferenz: «Zeit rennt davon»
Aus aller Welt

Umweltschützer kritisieren die aus ihrer Sicht mageren Ergebnisse der UN-Ozeankonferenz und schlagen Alarm. Umweltministerin Steffi Lemke blickt dagegen weniger pessimistisch in die Zukunft.

weiterlesen...
Nashörner 40 Jahre nach Ausrottung in Mosambik zurück
Aus aller Welt

Sie fehlten für die «Big Five» in Mosambik - nun sind die Nashörner zurück. Neben Elefanten, Löwen, Leoparden und Büffeln sollen sie künftig wieder für ein gesundes Ökosystem sorgen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizei bittet um vorsichtige Fahrweise
Polizei

Radfahrprüfung in Verl-Sürenheide

weiterlesen...