Radfahrer versuchte zu flüchten und leistet Widerstand

Gütersloh (ots) Verl (CK) - Am frühen Dienstagmorgen (14.05., 01.00 Uhr) war eine zivile Streifenwagenbesatzung im Rahmen ihrer Streifentätigkeit im Innenstadtbereich von Verl unterwegs. Hier wurden die Polizeibeamten auf einen Radfahrer aufmerksam, der zunächst die Paderborner Straße in Richtung Kaunitz befuhr und dann durch eine Durchfahrt in Richtung des Fußballstadions einbog.

Die Polizeibeamten fuhren daraufhin auf den Parkplatz des Stadions, um den Radfahrer zu überprüfen. Dazu machten sie sich deutlich erkennbar als Polizeibeamte bemerkbar.

Der Radfahrer - ein 19-Jähriger aus Verl - erkannte das augenscheinlich sehr wohl und flüchtete trotz der Aufforderung anzuhalten in Richtung Bielefelder Straße.

An der Einmündung "Am Ölbach" konnten die Polizeibeamten den Flüchtenden unter Einsatz von Pfefferspray schließlich stoppen. Auch in dieser Situation versuchte er weiter zu Fuß zu flüchten und setzte sich körperlich erheblich gegen die Beamten zu Wehr. Bei seiner sich anschließenden körperlichen Durchsuchung fanden die Polizeibeamten eine geringe Menge Marihuana vor. Weiterhin besteht der Verdacht, dass das Fahrrad, mit dem der 19-Jährige unterwegs war, aus einem Diebstahl stammt. Aus diesem Grunde wurde es sichergestellt.

Gegen den Verler wurde ein Ermittlungsverfahren Diebstahls und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

 

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Teile diesen Artikel: