24. September 2022 / Aus aller Welt

Auto fährt in feiernde Gruppe - Mehrere Schwerverletzte

Auf einem Kirchweihfest in Rüsselsheim erfasst ein Mann mit einem SUV mehrere Menschen und verletzt sie schwer. Nach ersten Erkenntnissen war es ein Unfall. Das Fest soll in angepasster Form zu Ende gehen.

Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr, sowie Rettungskräfte stehen im Rüsselsheimer Ortsteil Bauschheim an einer Unfallstelle.

Ein Autofahrer ist in Rüsselsheim mit seinem Wagen in eine Gruppe feiernder Menschen hineingefahren. Bei dem Unfall in der Nacht zu Samstag seien nach ersten Erkenntnissen fünf Männer im Alter von 17, 22, 25, 27 und 39 Jahren vom SUV erfasst und  schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Lebensgefahr bestehe entgegen ersten Annahmen bei keinem. Eine 20-Jährige sei leicht verletzt worden, der Fahrer sei unverletzt geblieben. Es gab zunächst keine Hinweise auf vorsätzliches Handeln.

Nach Angaben der Ermittler hatten die Menschen am Freitagabend die «Kerb», ein Kirchweihfest, im Ortsteil Bauschheim gefeiert. Das Festwochenende sei aufgrund des Unfalls bei einigen Programmpunkten angepasst worden, teilte die Stadt Rüsselsheim am Samstagmittag mit.

Ersten Erkenntnissen zufolge habe sich eine größere Gruppe draußen vor einer Gaststätte aufgehalten, wobei einige Menschen auch auf der Fahrbahn gestanden hätten. Laut Polizei gibt es noch keine Hinweise auf eine vorsätzliche Tat. Der Fahrer sei weder alkoholisiert noch zu schnell unterwegs gewesen. Er habe die Gruppe vermutlich nicht oder erst zu spät gesehen, sagte der Polizeisprecher. Ein Sachverständiger sei hinzugezogen worden.

Mehrere weitere Menschen hätten zudem einen Schock erlitten, sagte ein Sprecher der Polizei. Genauere Angaben zu den Verletzten könnten noch nicht gemacht werden, auch weil sich einige der Betroffenen direkt ins Krankenhaus begeben hätten. Die Polizei sucht Zeugen.


Bildnachweis: © Keutz-TVNews/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Umwelthilfe fordert Böllerverbot zu Silvester
Aus aller Welt

Wegen der Pandemie fiel die große Böllerei in den vergangenen beiden Jahren vielerorts aus. Das dürfte diesmal anders sein. Umweltschützer appellieren deshalb an Bundesinnenministerin Faeser.

weiterlesen...
Forscher wollen Tasmanischen Tiger zum Leben erwecken
Aus aller Welt

Der letzte Tasmanische Tiger starb 1936. Nun wollen Wissenschaftler den australischen Raubbeutler mittels Gentechnologie wieder zurückbringen. Sogar prominente Investoren unterstützen das Projekt.

weiterlesen...
Costa Rica beendet Suche nach Flugzeug von McFit-Gründer
Aus aller Welt

Rainer Schaller baut sich ein Fitnessimperium auf, als Rechteinhaber gerät er aber auch wegen der Loveparade-Katastrophe in die Schlagzeilen. Dann verunglücken er und seine Familie in einem Privatjet.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Camilla: «Abscheuliche Verbrechen» gegen Frauen müssen enden
Aus aller Welt

Königin Camilla lädt zu einem Empfang in den Buckingham-Palast mit prominenten Gästen, auf dem es um sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen geht. Sie ruft zu Mut und Entschlossenheit auf.

weiterlesen...
Lebenslange Haft für grausames Verbrechen an Mädchen
Aus aller Welt

Ein Mann ermordet die Spielplatzfreundin seines Sohnes und vergeht sich an der Leiche des Mädchens. Dafür soll er lebenslang hinter Gitter. Eine Erklärung für das Unfassbare bleibt er schuldig.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Camilla: «Abscheuliche Verbrechen» gegen Frauen müssen enden
Aus aller Welt

Königin Camilla lädt zu einem Empfang in den Buckingham-Palast mit prominenten Gästen, auf dem es um sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen geht. Sie ruft zu Mut und Entschlossenheit auf.

weiterlesen...
Lebenslange Haft für grausames Verbrechen an Mädchen
Aus aller Welt

Ein Mann ermordet die Spielplatzfreundin seines Sohnes und vergeht sich an der Leiche des Mädchens. Dafür soll er lebenslang hinter Gitter. Eine Erklärung für das Unfassbare bleibt er schuldig.

weiterlesen...